Wieder mal in den USA (3)

cyberscooty-usa_map_and_flag

Nun zu meinem letzten Beitrag inspiriert durch unseren USA-Urlaub. Ich bin in den letzten beiden Posts auf das Reiseziel Cape Coral und auf die Ernährungs- bzw Foodshopping-Besonderheiten eingegangen. Zum Abschluss gibt es einen bunten Korb – etwas von Allem.

Shopping Kleidung

Das ist in den USA wirklich toll, es gibt sehr viel Auswahl und auch viele Outlets. Nur zur Info: Abercrombie & Fitch oder Hollister ist in den regulären Geschäften nicht billiger als bei uns in Deutschland. Dafür gibt es aber reichlich Outlets, die gute Marken im Angebot haben. Outlet versteht sich wie bei uns in Roermond oder Maasmechelen, die Geschäfte sind in einer Art Village. Vereinzelt gibt es Outlet Shops auch in Malls. Besonders gefallen hat mir dieses kleinere Outlet.

Nett farbig, wertige Marken und überschaubar. Die Preis-Reduzierung hängt vom Geschäft ab. Wir waren bei Ralph Lauren, Brooks Brothers, Gap, Banana Republic, GH Bass… man kann dort wirklich gut sparen, das Produktangebot ist teils begrenzt, das heißt es gibt nicht das komplette Sortiment. Es lohnt sich aber auf jeden Fall mal reinzuschauen. Im Falle von Ralph Lauren und Brooks Brothers glaube ich, dass die Ware für das Outlet produziert werden. Die Outlets sind auf jeden Fall nicht so überfüllt wie wir das hier kennen.

DSC_0440

Shopping Drugstore

Vorweg schon einmal, ich kaufe gerne ein. Egal was: Lebensmittel, Kleidung. Eine Shopping Queen bin ich nicht, aber ich finde einkaufen auch nicht unangenehm. Als Frau gehe ich hier in Deutschland sehr gerne zu dm einkaufen, in den USA habe ich nach Pendants gesucht. Ehrlich muss ich sagen, ich habe etwas Ähnliches nicht gefunden. Walgreens oder CVS sind klassische Drugstores, so eine Mischung aus Make up, OTC Pharma und auch Apotheke für rezeptpflichtige Medis. Das Angebot in einem solchen Drugstore hat mich irgendwie nicht so richtig angesprochen, da habe ich Shampoos, Duschzeug etc lieber in einem Supermarkt gekauft.

Zum Thema OTC Pharma: Ich hatte eine Medikament in Deutschland vergessen, was ich gerne nehme, Heilerde. Ein Pulver in Kapselform, es enthält Löss und ich nehme es, wenn meine Leber etwas überreagiert. Ich ging in einen Drugstore und fragte nach einem ähnlichen Produkt, ich wurde mit großen Augen angeschaut. Die Pharmacists haben sehr wenig Ahnung was pflanzliche Heilmittel angeht. Dafür muss man in spezielle Läden gehen. Und für Mariendistel zahle ich hier im dm 4-5 EUR, in den USA musste ich im Mother Earth Laden an die 20 USD zahlen.

Shopping-Malls

Da war ich enttäuscht, ganz ehrlich. Wir waren in 2  Malls, das Angebot an Geschäften ist oft ähnlich. Macys, Neiman & Marcus, JC Penny und ein paar Bekleidungsläden. Der Trend in Richtung Shopgestaltung geht hin zu dunkel. Abercrombie & Fitch ist genauso dunkel wie hier bei uns in D. Anders dunkel kommt Victoria Secret her. Es ist beleuchtet (nicht so wie bei A&F), aber die Wände und die Möbel sind ganz schwarz. Das Angebot hat sich auch deutlich gewandelt, früher ein reiner Dessous-Laden, jetzt Dessous und viel anderes. Das zieht neue Kundschaft an, an der Kasse stehend, war ich eine Mutter von vielen, die dort mit ihren Teenage-Mädchen anstand. Es gibt eine neue Marke von Victorias Secret, die Marke heißt Pink und spricht – mit Pailletten, Düften und viel Bling Bling – die Zielgruppe Teenager an. Dort war es übrigens immer voll.

DSC_0352

DSC_0363

Musik

Allein wegen der Sprache mag ich englischsprachige Radio-Stationen, jetzt gibt es ja BFBS schon seit Jahren nicht mehr, dem Sender trauere ich sehr hinterher. Daher hören wir viel Internet-Radio. Ich habe auf meiner Liste bei Radio.de immer einen Sender gehabt, der wohl den Florida Sound spielt. Der Sender heißt Sunny 106.3 – für mich ist das eher ein Sender, der gerne Musik der 80er, 90er spielt. Ich mag das ja. Auf jeden Fall haben wir im Urlaub diesen Sender immer gehört – im Haus und auch im Auto. Ansonsten gibt es in Florida viele Sender mit Country Music und auch Latin ist sehr angesagt.

Jetzt hatte ich mich gefreut, dass ich das musikalische Urlaubsgefühl auch in Deutschland aufleben lassen kann, aber leider streamt der Sender nicht mehr außerhalb der USA. Das ist so schade. Kennt jemand vielleicht eine Möglichkeit, wie ich da trotzdem reinhören kann?

Film und Fernsehen

Natürlich ist das amerikanische Fernsehen immer ein Traum gewesen, so ein Mega-Angebot an Sendern. In Vergleich zu meinem ersten USA Aufenthalt hat sich bei uns in Deutschland sehr viel getan, auch unser Angebot an Sendern ist sehr groß. Wobei sich das so direkt mit dem USA-Angebot nicht vergleichen lässt. Für mich ist das Programm-Angebot in den USA besser. Was immer noch sehr stört, sind die ständigen Werbe-Unterbrechungen.

Es war ja Sommerpause für viele Serien, die ich gerne schaue. Obwohl ich die 5. Staffel Pretty Little Liars noch nicht gesehen habe (wann kommt die endlich bei Netflix?), konnte ich nicht widerstehen und habe mir ein paar Folgen der 6. Staffel angesehen : D

Sehr gefreut habe ich mich, dass ich das Baseball All-Star Game schauen konnte, eine ganze Woche gibt es Specials rund um das All-Star-Game. So z.B. das Home-Run-Derby, die besten Batter (Schläger) der Leagues werden eingeladen und wer die meisten Homeruns schlägt ist der Sieger. Das hört sich vielleicht langweilig an, ist es aber nicht, denn es geht immer im  2er-Duell von einer Runde in die nächste.

Im Flugzeug habe ich in die Serie Suits reinschauen können, was ich bis jetzt gesehen habe, hat mir nicht so gefallen. Verpasse ich da was? Auf dem Rückflug habe ich einen wunderbaren Mädelsfilm gesehen. Eine Nicholas Sparks Verfilmung „Kein Ort ohne Dich“. Eine Romanze vor dem Hintergrund von Professional Bullriding, angereichert mit geschichtlichen Rückblicken in die 40er Jahre. Gefühlsbetont, schöne Bilder und ja – schnulzig. Mir hat’s gefallen.

Das war mein letzter Post zu unserem Urlaub in den USA. Mal sehen wo uns der nächste große Urlaub hinführt?


 

  1. Hallo!
    Ich habe mir gerade die ganze Reihe durchgelesen und ich finde sie echt gut! Ich war selbst in den letzten fünf Jahren sechs Mal in Florida bzw. in Cape Coral und Umgebung und mir hat es wahnsinnig gut gefallen. Es war der erste Ort in den USA, den ich besucht hatte und ich war ganz überwältigt von der Landschaft, dem Klima, den Leuten … der gesamten Kultur eben. ;D

    Ich habe selbst einen Blog, den ich zusammen mit meiner Freundin führe. Dort habe ich vor ein paar Wochen in zwei Posts die Unterschiede zwischen den USA und Deutschland aufgeschrieben, die mir so aufgefallen sind. Ich bin nämlich dieses Wochenende von dort gekommen und es war seit Pfingsten 2011 nun mein 10. Besuch dort! 🙂 Hier der Link: https://itsallaboutthemoment.wordpress.com/2015/08/06/10-dinge-die-ich-in-den-usa-kennengelernt-habe-und-in-deutschland-irgendwie-vermisse-part-1/ Part Zwei ist darin verlinkt. Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischauen würdest! 😀

    Ganz liebe Grüße, Clara 🙂
    https://itsallaboutthemoment.wordpress.com

    Antworten

    1. Hallo Clara,

      witzig, das finde ich toll. Ich gucke gerne bei euch mal rein.

      Ich war auch schon oft in den USA und finde, dass jeder Ort seinen Reiz hat. Es war mein erstes Mal Florida 🙂 Generell ist die USA in vielerlei Hinsicht auf den ersten Blick vielleicht ähnlich, aber wenn man es genauer kennenlernt, dann ist es doch anders. Auf jeden Fall ist es ein schönes Reise-Land.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

      1. Oh ja, ich habe mich verliebt. Ich habe durch meine Familie die Möglichkeit viele Ecken der USA kennzulernen. Meistens verbringen wir mit einer Rundreise zwei bis drei Wochen dort. Letztes Jahr im Frühling haben wir einem eine Reise nach Utah, Arizona und Nevada gemacht, im Sommer nach Texas, an Pfingsten diesen Jahres quer durch Californien und dann jetzt die letzten drei Wochen auf Maui und Hawaii. Aber ich würde gerne mal nach Washington State und in die New England states. Man muss ja noch Träume haben

        Ganz viele Grüße, Clara 🙂

      2. Du hast schon eine Menge gesehen, du hast Ecken bereist, die ich nicht kenne. Ich habe an der Ostküste schon viel erkundet und war auch schon in New England. Dort ist es sehr schön, ich würde da auch gerne noch einmal Urlaub machen.

        Meine Eltern waren auch so USA Freunde, ich kenne das 🙂

        Liebe Grüße, Bee

  2. Ich liebe diese bunten Bilder… Sehr schön festgehalten!!! Und ich beneide Dich um Deine USA Reisen… Aber ich werde wiederkommen, irgendwann ;-))
    lg Markus

    Antworten

    1. Oh, Markus…. das ehrt mich. Vielen Dank für dein Lob. Ich fahre in naher Zukunft auch erst mal wieder mit dem Auto in den Urlaub, mir macht der lange Flug schon sehr zu schaffen. Ich plane aber schon ein bisschen in Richtung South Carolina 🙂
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. Liebe Bee,

    die bunten Häuser sind ja toll 🙂 Etwas kitschig, aber sieht trotzdem toll aus!

    BFBS mag ich auch sehr gerne. Ich durfte die sogar während meiner Schulzeit mal in Herford besuchen. Die waren genauso witzig, wie die immer im Radio rüber kamen. Das war einem manchmal (zumindest mir in dem Alter ;-)) gar nicht so bewusst, dass die ja tatsächlich in einer Kaserne hocken 😀

    Riesige Shopping-Malls wären glaube ich nichts für mich. Ich würde das zwar auch gerne mal sehen, aber meide eigentlich solche Einkaufszentren. Mir ist es da immer zu warm, zu voll und man läuft zu viel 😉

    Läuft denn in den USA verglichen mit unserem TV gleich viel Werbung oder ist das noch mehr? Ich schaue ja derzeit viel Netflix und bin dann immer ein wenig überrascht, wie viel Werbung doch im „normalen“ TV gezeigt wird.

    Liebe Grüße
    Sarah

    Antworten

    1. Liebe Sarah,

      ich fand dieses bunte Outlet ganz nett, es wirkt durch die Größe auch nicht ganz so bunt, das kommt durch die Perspektive des Fotos 🙂

      Ich fand auch die BFBS Presenter teils super witzig, ich war mal in Mönchengladbach im JHQ, da waren ein paar davon zu einem Event, die sind sehr locker drauf. Oh… ich beneide dich, ich wäre auch gerne mal im Sender gewesen.

      Die Malls, in denen wir waren, die waren gar nicht so groß, deutlich kleiner als zB das Centro in Oberhausen. Irgendwo in 200km Fahrweg gab es eine Riesen-Mall, das war mir einfach zu weit. So sehr brauche ich das dann doch nicht.

      Die Werbeunterbrechungen sind heftig, ich tippe alle 10 Minuten. Die Werbeblöcke an sich sind etwas kürzer als bei uns. Ich schaue kaum deutsches Fernsehen, und wenn man fast nur Netflix schaut (wir ja auch), dann stört es richtig. Gehrt dann aber zum Urlaubs-Gefühl dazu 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  4. also den victoria’s secret store habe ich als ähnlich in erinnerung, obwohl es schon ganze 16 jahre her ist, dass ich in einem war. bei der amerika-reise letztes jahr haben wir es ja nur in ein einziges shopping center geschafft. es stand soviel am programm, dass dafür einfach keine zeit war 🙂 mit meinen eltern habe ich aber viiiiele malls und outlets abgeklappert damals. ich erinnere mich noch gut an diese kleinen aneinandergereihten bungalows, das dunkle haben die amis ja schon seit langem in ihren stores…

    Antworten

    1. Tja, Paleica, da sieht man wie lange ich nicht mehr in den USA war. Ich kann mich an Victorias Secret nicht mehr so erinnern, auch nicht wie es drinnen aussah, obwohl ich damals was gekauft hatte. Bei den ersten Malen USA waren Malls hier in D noch nicht so verbreitet, da waren die noch beeindruckend. Heute hat seinen Reiz etwas verloren.

      Antworten

  5. Liebe Bee,

    wieder mal ein toller Post!

    Die Outlets sehen toll aus. Ich liebe diese farbenfrohen Häuser.

    TV in den USA mag ich, obwohl viel Unsinniges dabei ist. Wenn ich in den USA bin, gehört auch das Fernsehen dazu.

    Malls begeistern mich immer, seit ich in New York zum Christmas Shopping war. Da muss man mich raustragen :).

    Viele Grüße

    Rosa

    Antworten

    1. Liebe Rosa,

      Danke! Ich fand die auch ganz lustig, die bunten Holzhäuschen. Ehrlich gesagt finde ich im deutschen TV weniger als im amerikanischen Fernsehprogramm.
      Die Malls in denen wir waren, waren eher unspektakulär. Es gibt da ganz super große Malls, aber ich fahre nicht 2h für so etwas im Urlaub.
      Oh ja Christmas Shopping in NYC, das ist toll 😉

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  6. Liebe Bee,

    vielen Dank in denn Ausflug in die amerikanische Shoppingwelt. Neben ein paar Bekleidungsmarken interessieren mich viele Kosmetikmarken, die in den USA einfacher als hier zu haben sind. Deshalb habe ich da auch einiges auf meiner Liste stehen, sollte das Schicksal mich doch eines Tages in die Staaten bringen.

    Was du beschrieben hast, hört sich ja nicht besonders reizvoll an. Ist das von Region zu Region unterschiedlich? Oder sind alle Bundesstaaten so wie Florida?

    Liebe Grüße
    Mimi

    Antworten

    1. Liebe Mimi,

      wir haben auch Beauty geshoppt in den USA. Du weißt, ich bin ein riesiger Fan von dm, so etwas in der Art gab es in Florida bzw Cape Coral nicht. In New York habe ich schöne Drugstores schon gesehen, aber die Ketten sind oft lokal begrenzt. Dafür sind die Supermärkte sehr gut sortiert gewesen was Beautyprodukte angeht, die Markenvielfalt ist groß und auch die Produktpalette. Sucht man etwas hochpreisigere Kosmetik bietet sich Macys an, eine Art Kaufhof 🙂 Es gibt auch Marken bei den Beauty-Produkten, die hier in D nicht bekannt sind, wie zB Coty. Es lädt da sehr zum Erkunden ein.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  7. Ich glaube inzwischen ja das Läden wie dm, Rossmann oder Budni Erfindungen direkt aus und in Deutschland sind. Ich habe sie so auch noch nirgend gesehen! Mit dem Shopping hast du absolut Recht. Teilweise sind die Presie den Deutschen gegenüber nicht günstiger. Man lässt sich durch den Dollar nur schneller Verleiten. Schäppchen findet man trotzdem hin und wieder 🙂

    Liebe Grüße,
    Martin

    Antworten

    1. Drogeriemärkte hier in D sind schon nett…. ich war in New York in Drugstores, die schön waren, aber sie kommen nicht an das Ambiente eines dm ran. Früher war es schon so, dass man einiges deutlich billiger in den USA bekam, doch es ist insgesamt deutlich teurer geworden. Die Outlets sind natürlich eine preiswerte Alternative, gerade für Kleidung.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  8. Guter ausführlicher Bericht über die amerikanischen Geschäfte.

    Ich lebe in den USA und kann leider bestätigen Naturheilkunde Produkte zu finden ist schwierig und unbezahlbar.

    Ich finde es super das man in den USA sehr viel mit Coupons und Rewards sparen kann. So kann man den Dollar noch ein bisschen ausdehnen.

    Ich hoffe es ist ok das hier zu posten, passt ja zum Thema, ich habe einen Blogbeitrag zum Thema sparen beim shoppen in den USA geschrieben. http://usabilligabergutleben.blogspot.com/2015/11/usa-reise-geld-sparen-beim-shoppen.html

    Antworten

    1. Hallo Stefanie,

      wie schön, dass du meinen Beitrag gefunden hast. Naturheil-Präparate sind so unglaublich teuer gewesen, da war ich sprachlos 🙂

      Das stimmt Coupons sind sehr beliebt und man wird auch an der Kasse oft gefragt, allerdings hatten wir keine Coupons. Lebensmittel sind schon ganz schön teuer, da war ich ziemlich überrascht, wie preiswert wir an gutes Essen kommen.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.