Wieder mal in den USA (1)

cyberscooty-usa_map_and_flag

In den letzten Wochen war es hier sehr ruhig. Wir waren in den Ferien – was nach einem anstrengenden Jahr auch dringend nötig war. Jetzt geht es hier wieder gut gelaunt los mit meinem ersten Beitrag über unseren Urlaub. Viel Spaß mit einem kleinen Ausflug nach Florida.

Dieses Jahr: Florida

Nach langer Zeit war ich mal wieder in den USA und zwar in Florida. Die USA war ja das Lieblingsreiseziel meiner Eltern, daher habe ich da schon ein bisschen was gesehen. Es war immer ein Wunsch mit meinem Mann und meiner Tochter in die USA zu fliegen. So planten wir letztes Jahr im April unsere diesjährige Reise nach Florida.

Wir haben ein Haus gesucht, das war eine sehr zeitaufwendige Suche, denn ich suche nach dem Besonderen. Die Bilder dürfen bei mir keine Zweifel hinterlassen, ich möchte begeistert sein. Bei Home Away bzw Fewo Direkt haben wir uns an der Golfküste Floridas bestimmt 100 – 200 Häuser angeschaut und größtenteils gleich wieder verworfen. Unsere Wahl fiel dann auf dieses schöne Haus, das in Cape Coral steht.

Tipps: Die Site und auch die App von Fewo Direkt kann ich sehr empfehlen, es gibt eine riesige Auswahl an Ferienhäusern, Wohnungen etc. Zudem fand ich die App von Trip Advisor top, man gibt seinen Urlaubsort oder ein Ausflugsziel ein und so man kann nach Restaurants, Kino etc suchen – alles mit Bewertungen von Gästen.

DSC_0070-001

DSC_0048-002

Cooles Fahrgefühl

Nach langen 10h Stunden Flug (es kam mir wie eine Prüfung vor) landeten wir in Fort Myers. Über den ADAC hatten wir einen Wagen gemietet, und ich staunte nicht schlecht als wir unseren Wagen sichteten. Ich fahre sehr gerne Auto und diese großen Motoren von 5l Hubraum sprechen mich definitiv an. Cruisen – oh ja! Das gemächliche Fahren und die fehlende Hektik finde ich sehr beruhigend, das passt gut zum Urlaub.

Das Autofahren in den USA (im Süden) ist anders als bei uns in Deutschland. Es ist entspannter, die Straßen sind breiter gebaut und es gibt nicht alle 200m eine Ampel. Was sehr gewöhnungsbedürftig ist, dass alle Spuren gleichberechtigt sind, man kann überall überholen. Und an roten Ampeln kann man rechts abbiegen, wenn die Straße frei ist. Ich habe einige Male an der roten Ampel gewartet. Aber es hat netterweise keiner gehupt 🙂

IMG_20150706_114655072-001

Ein bisschen Tropen

Wir haben nur wenige Ausflüge gemacht. Einer ging zu einer vorgelagerten Insel, Pine Island. Sie ist wunderschön, fast karibisch. Man fährt über die kurze Brücke, die das Festland mit der Insel verbindet und wird von bunten kleinen Häuschen empfangen. Der wenige Strand, den die Insel hat ist fast ausschließlich in Privatbesitz. Die Insel wirkt – hat man die bunte Straße erst einmal verlassen – sehr naturbelassen, die Häuser sind teils schon exklusiv, aber eher dezent. Eine richtige Entdeckung.

DSC_0250-001

DSC_0275-001

DSC_0263-001

Cape Harbour

Cape Coral hat keinen wirklichen Ortskern, es gibt einen Hafen, der aber auch nicht gewachsen ist, sondern komplett so angelegt, wie man ihn vorfindet. Dort liegen jetzt nicht die Riesen-Yachten, aber es ist nett zum Schlendern um den Tag ausklingen zu lassen.

DSC_0395-002

DSC_0390-001

Unterm Strich

Die Hitze hat mir doch mehr zu schaffen gemacht als gedacht. Im Süden der USA war ich schon öfters, früher hat mir die Hitze und die Schwüle mit Temperaturen um 35 Grad fast nichts ausgemacht, dieses Mal hat es mich schon mal gelähmt. Es gab Tage, da konnte ich einfach nicht mehr. Der Pool, der zum Haus gehört, war ein Daueranlaufpunkt. Abends gab es teils heftigste Regengüsse. Da kommen Mengen an Wasser runter, die wir uns kaum vorstellen können.

Retrospektive war es sehr schön, besonders meiner Tochter hat es sehr gut gefallen. Ehrlich gesagt, bin ich mir unsicher, ob ich Florida nochmals wählen würde. In den Süden möchte ich wieder, aber eher South Carolina oder Georgia.  Cape Coral hat mich als Ort nicht so begeistert. Zudem die heftigen Gewitter, die typisch für Florida sind, kommen oft schnell und dauern auch schon mal mehrere Stunden….

Wir hatten trotzdem schöne, entspannte Wochen.

Eine kleine Vorschau

Ich plane noch 2 Posts zum Thema USA. Ein Thema wird das Essen und die Ernährung sein. Und zum anderen möchte ich auf: TV, Film, Musik, Shopping eingehen.

Wart ihr auch schon mal in den USA? Schreckt euch der lange Flug ab?


 

  1. momentan schreckt mich dank meinem rücken ein langer flug ziemlich ab, ich arbeite aber dran und hoffe sehr, dass das in zukunft kein problem mehr darstellt.
    deine bilder sehen so richtig amerikanisch aus, wie ich das auch von florida noch in erinnerung hab, aber auch letztes jahr in santa barbara wieder erlebt habe.
    ach es gibt noch viele destinationen in amerika, die ich unbedingt bereisen möchte. die welt ist so groß!
    die sache mit der hitze kenne ich übrigens. ich bin körperlich immer total geschafft, wenn das thermometer mehr als 30 grad anzeigt, je mehr luftfeuchtigkeit, umso schlimmer (drum ist florida nicht unbedingt meine bevorzugte destination ^.^)

    Antworten

    1. Ich kann das so gut verstehen mit den Rückenschmerzen, mir tut der Rücken weh und der Rest meines Körpers. Ich habe auch dieses Mal so richtig schlimm Jetlag.
      Und die Temperaturen waren heftig, zum Glück ist es fast überall klimatisiert. Wenn ich mal fotografieren wollte, habe ich ganz schnell gemacht…. Schade. War aber trotzdem ein schöner Urlaub 🙂

      Antworten

  2. Liebe Bee,

    toller Post und unvergessliche Eindrücke! Was für ein absolutes Traumhaus und erst der Pool!!! Allein deshalb hat sich die Reise ja schon gelohnt :). Aber Florida wäre mir definitiv zu heiß – ich vertrage ein solches Klima nicht. Ich war schon mehrfach in den USA und habe dort auch Rundreisen gemacht und war jedes Mal begeistert. Den Süden habe ich wegen der Temperaturen immer gemieden, was eigentlich schade ist. Long Island oder Hawaii wären noch zwei meiner Traumziele. Schauen wir mal…

    Liebe Grüße

    Rosa

    Antworten

    1. Liebe Rosa,

      Danke, ja das Haus war wirklich schön, gerade auch wg des Pools. Die Hitze war knackig, mir manchmal zu viel. Long Island fänd ich auch super, aber fast unerschwinglich – zumindest für uns. Ich verarbeite auch immer noch den langen Flug, so 10h ziehen sich ganz schon, trotz Entertainmentprogramm. Aber einen kleinen Bildschirm direkt vor der Nase….. na ja, ich hatte nachher Kopfschmerzen.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. Ich war selber leider noch nie in den USA. Es steht aber auf meiner To-Do-Liste ganz oben, nur bislang hat es einfach noch nie geklappt. Florida wäre auf jeden Fall eins meiner Ziele, gefolgt von New York und Los Angeles, wo aktuell mein Cousin lebt.

    Deine Bilder gefallen mir wirklich sehr gut und ich bekomme gerade Fernweh.

    Viele Grüße
    Natascha

    Antworten

    1. Danke, Natascha. Die USA sind ein tolles Reiseziel, weil es so viele unterschiedliche Gegenden gibt. New York ist eine tolle Stadt – einzigartig. Aber auch Boston ist sehr schön…. du musst dir diesen Wunsch unbedingt mal erfüllen.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  4. oh, hätte ich das gewusst, hätte ich dir die Internetseite vom Haus meiner Tante gegeben, aber ich glaube, letztes Jahr im April kannten wir uns noch gar nicht. 😉 Das Haus ist allerdings nicht in einem Touristenort, sondern in Naples.

    Ich war noch nie in Florida geschweige denn den USA. Zwar würde ich gerne mal ein paar Ecken sehen, aber mich reizt so eine Flugreise leider gar nicht.
    Was die Hitze angeht, hättet ihr gar nicht wegfliegen müssen, aber das habt ihr ja sicher schon gehört.

    Antworten

    1. Hi Verena, immer her mit der Adresse des Hauses 🙂 Naples ist schön, schöner als Cape Coral. Du kannst mir gerne die Adresse mailen, das wäre toll. Der Flug hat mir auch dieses Mal echt Probleme gemacht, hin und zurück war die Hölle. 10h eingeklemmt zu sitzen ist eine echte Herausforderung. Ehrlich gesagt, ist es hier genauso schwül, das stimmt.
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

      1. Mail ist raus. Wenn ich mir das Haus so ansehen, würde ich ja schon gerne mal hin, aber das sprengt mein Budget leicht. 😉 Dafür geht es bald erst mal nach London! Da ist es vielleicht nicht so sonnig, aber bestimmt auch schön.

        Ich kann mir nicht vorstellen, 10 Stunden zu fliegen. Wir hatten mal die Einladung zu einer Hochzeit in Australien, sind aber nicht hin, weil das zeitlich für mich gar nicht ging und vom Preis her will ich gar nicht erst anfangen. Dann wurde der Ort geändert, weil die Frau aus Singapur oder so ähnlich stammt. Sicher wäre das toll gewesen, aber der Flug dauert ja ewig!

      2. Danke, da gucke ich gleich mal rein. Ich finde die USA ist wirklich eine Reise wert. Der Nordosten ist ganz anders als der Südosten, jedes hat seinen Reiz. Aber du hast Recht, es ist nicht preiswert. Flug plus Haus plus Leihwagen und die Lebensmittel sind in Florida deutlich teurer als hier. Die Westküste ist mir schon zuviel Flugzeit, Australien ist auch viiieeeel zu lang oder auch Asien. No way.

        London finde ich sehr cool. Überhaupt mag ich es British 🙂 Das wird bestimmt toll. Wann geht’s los?

  5. Florida ist bestimmt toll. Würde ich auch sehr sehr gerne machen. Geht aber nur bei gemäßigteren Temperaturen, sonst bleibt mir auch die Luft weg.

    Ich war bisher einmal in New York. Das waren um die 9 Stunden Flug. Ich dachte auf einer Langstrecke wäre ein klein wenig mehr Beinfreiheit. Dem war nicht so und da ich fast 1,90 groß bin, fehlte den Beinen die Streckmöglichkeit. Bin dann hin und wieder mal aufgestanden, aber wie da so ist, kam ausgerechnet dann einer, der mal durch wollte. Und ich kann im Flieger nicht gut schlafen.

    Das hat aber das Erlebnis New York nicht getrübt.
    LG Hans

    Antworten

    1. Der Sommer im Süden ist schon heftig, obwohl es hier momentan auch nicht viel besser ist. Florida ist schön, aber South Carolina ist noch schöner. Sehr empfehlenswert 🙂

      Wir sind mit Air Berlin geflogen, so was von eng und eingepfercht. Ja richtig, im engen Gang kommt immer gerade jemand. Ich bin auch früher mit größeren Maschinen geflogen, Jumbo oder DC10. Da war mehr Platz. Ich hatte nach dem Rückflug wirklich überall Schmerzen für 2 Tage.

      New York ist einfach nur toll, ich war mal im Winter da, vor Weihnachten. Das war sehr eindrucksvoll. Da würde ich gerne auch noch mal hin….

      Antworten

  6. Wir waren ja gerade zum 10. mal drüben – und der Flug als Prüfung – das passt ganz gut. Meist so nach 5-6 Stunden frage ich mich jedes mal, warum ich mir das nur antue? Aber, einmal angekommen, ins amerikanische Leben eingetaucht, ist es auch schon vergessen.

    Autofahren da drüben ist einfach ein Genuss. Diese Gelassenheit dabei, das defensive Verhalten der anderen – das macht einfach Spaß. Und dann noch die schönen, großen Autos. Ökologisch natürlich eine Katastrophe, das ist mir im Urlaub dort aber egal – da stehe ich auch zu.

    Florida haben wir auch schon zweimal besucht. Einmal im März/April und einmal über Weihnachten. Ich finde die Temperaturen zu den Zeiten angenehmer und vor allem gibt es diese Gewitter dann nicht (so oft). Ein Haus hatten wir da noch nicht, spielen aber immer mal mit dem Gedanken. Bei uns müsste es recht zentral in Florida liegen um überall flott hin zu kommen – wir unternehmen ja gerne viel im Urlaub.

    Die Südstaaten (South Carolina, Georgia, Tennessee) haben wir damals im Juli besucht. Das fühlte sich an wie 18 Tage Dauersauna – ich habe es als sehr unangenehm empfunden. Die Hitze ging ja, aber die Luftfeuchtigkeit hat mich damals echt fertig gemacht.

    LG Thomas

    Antworten

    1. mir geht es nach 5 Stunden auch so, da kann ich nicht mehr sitzen, meine Beine tun weh, der Rücken auch. schlimmer ist dann der Flug nach nach Hause, da hat man schon einen halben Tag in den USA hinter sich und sitzt dann noch über Nacht im Flieger. Ich kann nie schlafen….

      South Carolina ist so schön, ich war schon öfters im Sommer da. Und ja, Feuchtigkeit und Temperatur sind eine Herausforderung. Das war jetzt in FL auch so. Ich hatte eigentlich fü das nöchste Msl USA New England nochmal im Auge, das scheint mir allerdings fast unerschwinglich.

      übrigens kann ich ein Haus mieten echt empfehlen. Ich bin da echt fit, kannst mich jederzeit fragen, Thomas

      Antworten

  7. Oohh, tolle Fotos. Ich hoffe, ich schaffe es auch irgendwann mal in die USA.
    Schwüles Wetter kann echt schrecklich sein, haben wir in Deutschland ja leider auch ab und zu… auch wenn das gar kein Vergleich zu dem in den USA ist. Ich würde tot umkippen 😀
    Aber schön, dass es trotzdem entspannend war!

    Antworten

    1. Die Schwüle ist heftig, aber alles ist ja air conditioned. An den Strand kann man nur früh vormittags gehen. Man gewöhnt sich im Laufe des Aufenthalts schon dran, trotzdem haut es einen immer wieder um. Ohne Schulkind kann man ja auch im April/Mai fliegen, da ist es nicht so drückend. Wir hatten wirklich eine schöne Zeit trotz der Hitze 🙂

      Antworten

  8. So ein schönes Haus und so schöne Fotos! Da möchte man auch fast hin…
    Aber da ich mehr eine Kultururlauberin bin, würde ich – wenn ich Urlaub in den USA machen würde – dann in die Nähe eines kulturträchtigen Ortes mit vielen Museen fliegen wollen. Dann könnte ich mich bei zu großer Hitze in einem vollklimatisierten Hort des Wissens verkriechen *-*
    Ich vertrage nämlich als Wetterfühlige weder zu große Hitze, noch schnelle Wetterwechsel besonders gut (Gewitter dagegen ohne zu starke Regenfälle gehen einigermaßen, alles andere straft mich mit extremen Kopfschmerzen und Kreislaufbeschwerden).
    Schade, dass dir die Hitze auch einen Strich durch die Rechnung gemacht hat. Und ja, es IST ärgerlich, wenn mehrstündige Gewitter einen quasi ans Ferienhaus ketten.
    Hoffentlich hattet ihr dann wenigstens für Indoor auch nette Beschäftigungen (lesen, fernsehen, Gesellschaftsspiele) und habt euch nicht gelangweilt 🙂

    Antworten

    1. Das ist wohl wahr, Evanesca, Florida ist nicht die Kultur-Hochburg 😉
      Da käme New York oder Boston in Frage, allerdings ist New York durch die Hochhausschluchten im Sommer fast unerträglich. New York ist im Winter zur Vorweihnachtszeit ein Traum.

      Ich bin auch wetterfühlig, hatte ein bisschen Kopfschmerzen bei den Gewittern. Hier trifft mich ein Wetterwechsel doch mehr. Die Gewitter waren idR auch schnell wieder vorbei, zweimal dauerten sie stundenlang, da haben wir gelesen 🙂 Ich schlendere sehr gerne durch Buchläden.

      Antworten

  9. Liebe Bee,

    das sind wirklich schöne Fotos und das Haus sieht richtig toll aus 🙂

    Große Autos sind hier bei uns in der Stadt ja eher eine Qual. Das hat bestimmt Spaß gemacht!

    Auf der einen Seite würde ich auch echt gerne mal in die USA reisen wollen, aber ich konnte noch nie lange still sitzen und mir tut nach kurzer Zeit alles weh. Das bereitet mir bei Zugfahrten, die länger als drei Stunden dauern schon Probleme. Nach zehn Stunden würde ich vermutlich auf allen Vieren vom Sitz kriechen. Das hält mich tatsächlich von weiteren Reisen ab. Wenn dann müsste ich mich irgendwie in Etappen „vorarbeiten“ 😉

    Dass die Schwüle Dir zugesetzt hat, kann ich gut nachvollziehen. Normalerweise habe ich keine Probleme damit, aber selbst das Wetter hier in Deutschland hat auch mich dieses Mal geschafft.

    Ich bin schon gespannt auf die weiteren Beiträge 🙂 Insbesondere auf das Essen! In fremden Orten muss ich immer direkt den nächstgelegenen Supermarkt inspizieren 😉

    Liebe Grüße

    Sarah

    Antworten

    1. Liebe Sarah,

      wir hatten wirklich eine schöne Zeit, das Haus war richtig toll und der Pool unschlagbar und unverzichtbar bei diesen Temperaturen. Die Schwüle hier war einfach schlimm, kein Unterschied zu Florida. Nur dass es hier stickiger ist.

      Der Flug war eine echte Qual, wirklich. Allein diese Enge, das ist schon unerträglich. Keinerlei Beinfreiheit, der Bildschirm für Filme, Serien etc. ist direkt vor deiner Nase… Nach dem Rückflug hatte ich tagelang Schmerzen überall und zwar heftig. Jetzt geht es wieder 🙂

      Ich überlege noch ob ich zuerst einen Post über Ernährung oder Entertainment mache. Ich werde spontan entscheiden.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  10. Ich habe zwar immer ein etwas ungutes Gefühl beim Fliegen, aber prinzipiell schreckt mich die Flugzeit nicht ab. Ich war erst einmal in den USA, aber auch in Florida. Wir haben uns auch ein Auto gemietet und haben dann verschiedene Punkte angefahren. Von Miami war ich etwas enttäuscht, aber sonst hat es mir wirklich prima gefallen und der Urlaub war eine tolle Mischung aus Strand, Shopping, Abenteuer (z.B. Movie World) und Sight Seeing.
    Euer gemietetes Haus sieht echt super aus und ich würde dies auch einem Hotel vorziehen.

    Antworten

    1. Hallo Madline.
      Das habe ich schon mal gehört, dass Miami nicht so den Erwartungen entspricht. Wir waren auch viel shoppen, ein bisschen Strand, easy living…
      Als ich das erste Mal in den USA war, haben wir auch in Hotels übernachtet, danach haben wir immer ein Haus gemietet. Ich mag das sehr, man lebt so richtig mit den Menschen um einen herum, geht Lebensmittel einkaufen etc.
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  11. Toll!!! Ich liebe die USA und ich muss da auch bald mal wieder hin!!! Freu mich schon sehr auf die kommenden Beiträge. Und ganz nebenbei, Du hast die „American-Way-of-Life“ Stimmung sehr gut eingefangen!!! 😉

    Antworten

    1. Danke, Markus. Es war wirklich schön, aber ich bin schon wieder so drin im normalen deutschen Leben, ein bisschen schade. Ich bereite gerade den Post zur Ernährung vor, das ist aufwendig, weil ich zu einigen Aussagen recherchieren muss. Kommt aber bald – working on it 😉

      Antworten

  12. Toller Artikel! Sieht mit den bunten Häuschen sogar etwas nach Kuba aus 🙂 Da bekommt man wirklich Fernweh, besonders wenn man aus dem Fenster schaut und es im März immer noch so aussieht wie auch schon im November. Dieses Jahr geht es bei uns (leider) nicht aus Europa raus. Wir machen aber dafür lange Urlaub! 3 Wochen lang pures Seele baumeln lassen in Zeeland. Haben schon im Februar gebucht und damit unseren Neujahrsvorsatz (besser organisiert sein) umgesetzt. Haben jetzt ein Haus mit Whirlpool bei Ruiterplaat Vakanties gebucht. Da kann uns auch bei ein paar Regentagen die Laune nicht vergehen 🙂 Wohin geht es bei dir in diesem Sommer?
    Viele Grüße
    Maybritt

    Antworten

    1. Sehr schön Maybritt. Das hört sich sehr gut an in Zeeland, wir fahren sehr gerne in die Niederlande. Wir haben für dieses Jahr noch nicht geplant, uns hat diesbezüglich die Muse noch nicht geküsst. Welches Haus hat dich denn da so angesprochen in Zeeland? Es gibt ja einige im Angebot.

      Wir sind in Bezug auf Urlaub eher spontan unterwegs, es sei denn wir fahren in die USA, das muss langfristig geplant sein wg der Flüge und auch des Hauses….

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  13. Sophiaboulevard 19. Mit den Kindern ist man ja von vorneherein immer ziemlich „eingeschränkt“ und dann wirds auch gleich immer teuerer. Aber hoffe mein Mann und ich werden dieses Jahr nochmal allein einen Kurztrip machen.

    Liebe Grüße und schönes Wochenende!

    Antworten

    1. Das ist wirklich ein toller Tipp, habe mir gestern die Häuser mal angeschaut. Wir haben zwar nur ein Kind, aber wir brauchen Platz, ich kann nicht so eng wohnen – auch nicht im Urlaub. Vielleicht wird das ja was dieses Jahr 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.