Serie – Nashville

Abends spät ist meine Zeit. Wenn meine Tochter und mein Mann im Bett sind, sitze ich noch auf der Couch und schaue eine Serie, nur ich ganz alleine. Das war bis vor kurzem Pretty Little Liars ❤️. Mit 4 Staffeln bin ich bei Netflix durch, ich warte sehnsüchtig auf die 5. Staffel. Weiß vielleicht jemand, wann diese bei Netflix startet?

Danach habe ich Secret Diary of a Callgirl geschaut. Ich kann ehrlich nicht sagen, warum ich mir die Serie angeschaut habe. Begeistert hat sie mich auf jeden Fall nicht, trotzdem habe ich immer weiter geschaut ^ ^

Nashville_16

Rayna James

Dank Netflix ist das Angebot an Serien ja groß und irgendwann letzte Woche bin ich auf Nashville gestoßen. Ich startete mit der Geschichte um Rayna James, Tochter eines lokalen Influencers. Sie ist Mitte 40, hat 2 Kinder und ist mit Teddy verheiratet, der gerade im Wahlkampf steckt und das Bürgermeisteramt anstrebt. Rayna macht schon lange Country Music und ist ein ganz großer Star in der Szene und das Zugpferd der Plattenfirma. Momentan läuft es jedoch nicht so gut, das neue Album verkauft sich schlecht. Daraufhin zwingt die Plattenfirma Rayna zu einer gemeinsamen Tour mit der jungen Juliette Barnes.

Juliette Barnes

Juliette hat als Kind die Musik von Rayna geliebt, und macht zwischenzeitlich trotz ihren jungen Alters (Mitte20) selbst als Musikerin große Karriere. Aufgrund schlechter Publicity und daraus resultierender sinkender Popularität geht Juliette mit Rayna auf Tour. Beide haben füreinander keinerlei Sympathie und gerade Juliette lässt ihre zickige Art gerne raus.

Nashville_07

Die Musik

Country Music ist nicht meine präferierte Musikrichtung, ich erinnere mich an Leann Rimes, das ist es. Die Serie ist natürlich musikgeladen, wenn auch die Musik nicht dominant ist. Trotzdem gefällt mir das ein oder andere Lied. In den Bands rund um die beiden Ladies tummeln sich auch einige Nebendarsteller, wie der ehemalige Lover von Rayna, Deacon. Gefeuert von Rayna spielt Deacon auf einmal in Juliettes Band. Dessen Nichte wiederum startet gerade frisch ihre Musikkarriere. Auch die Produzenten sind immer dabei und mischen mit.

Mein Fazit

Nashville gefällt mir bis jetzt wirklich sehr gut, ich habe die erste Staffel mehr als halb durch. Es ist thematisch etwas ganz Neues für mich. Eine gut gemachte Serie, die wahrscheinlich in erster Linie für den amerikanischen Markt produziert wurde. Die Hauptdarstellerinnen sind gut besetzt. Rayna wird gespielt von Connie Britton (mir bis dato unbekannt) und Juliette von Hayden Panettiere, die die zickige, divenhafte Juliette gut interpretiert. Ich trete gerne in kleine Mikrokosmen ein und lerne etwas kennen. Zum Glück geht meine abendliche Reise nach Nashville noch etwas weiter, es gibt bei Netflix noch eine Staffel und es wird auch weiter produziert. Ich bin richtig gespannt wie es weitergeht und freue mich jeden Abend auf meine Nashville-Zeit.

Die Serie ist mehrfach ausgezeichnet und hat einen tollen Soundtrack, wenn man diese Art Musik mag. Vielleicht möchtet ihr mal reinhören. Übrigens singen die Schauspielerinnen selbst.

Nashville ist Bling Bling, Zickenkrieg, Affären, Politik, Liebe…

 

Bildquelle: filmconfect.de


 

  1. Liebe Bee,

    vielen Dank für den interessanten Hinweis.

    Mir geht’s ähnlich wie Dir: Country-Musik ist nicht so mein Ding, obwohl ich einige Songs sehr gerne höre.

    Nashville klingt gut und scheint unterhaltsam zu sein. Ich lade mir mal bei iTunes eine Folge herunter, wenn es die dort schon gibt.

    Liebe Grüße

    Rosa

    Antworten

    1. Liebe Rosa,

      ich denke, die Serie könnte dir gefallen. Die Songs sind im Modern Country Stil, also eher Pop mit leichter Country Note. Nashville ist eine recht gelungene Mischung aus Musik, Affären, Politik, Liebe… so alles, wa man zu einer guten Serie braucht.

      Ob es die Serie bei itunes auch im Download gibt, weiß ich leider nicht, sorry.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  2. Du kennst meinen Geschmack ja schon etwas. Darum, Hand aufs Herz: wär das was für mich? 😉
    Im Ernst, ich bin ja immer auf der Suche nach neuen Serien und bislang konnte ich mich auf unseren gemeinsamen Geschmack immer ganz gut verlassen 😉

    Antworten

    1. Ich bin ganz ehrlich, Markus. Die Serie ist toll und mich hat sie gepackt, aber ich glaube, sie spricht eher Frauen an. Vielleicht schaust du dir mal eine Folge an. Es könnte zu dir passen, bin mir aber nicht sicher.

      Sag mir doch bitte Bescheid, wenn du sie mal getestet hast.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. was für ein klasse post
    ich muss zugeben ich habe nichts davon gesehen
    bin aber auch sehr schlecht in filme und Serien haha
    wenn man das so sagen kann 😉
    muss ich aber mal nach holen

    Alles Liebe deine AMELY ROSE

    Antworten

    1. Na dann…. viel Spaß beim Kennenlernen von Filmen und Serien 😉 Nashville ist auch definitv was für Mädels.

      Liebe grüße, Bee

      Antworten

  4. Hallo meine liebe Bee ♥

    Wie gehts dir denn so?
    Ich hoffe gut? Ich finde es schade, das wir nicht mehr in Facebook schreiben können.
    Denn die Gespräche mit dir waren immer total schön. Vielleicht sollten wir es nachholen? 🙂

    Liebe Grüße, Tenzi

    Antworten

    1. Liebe Tenzi,

      Alles soweit ok 😉 Bei Facebook bin ich gar nicht mehr, habe leider auch keinen Messenger mehr. Wie geht es dir denn, du hattest einen Relaunch deines Blogs?
      Du kannst mir gerne mailen.

      Liebe Grüße,Bee

      Antworten

  5. Ich war traurig als mein Probeabo auslief und ich mich erstmal weigerte Geld auszugeben für sowas… bis mir ein Tweet unter die Finger kam: Greys Anatomy gibt es jetzt bei Prime 😀

    Von daher ^^
    (Aber wegen House of Cards… und Orange is the new black… hach, ich weiß nicht so recht, ob sich ein Abo lohnen würde)

    Antworten

    1. Für mich ist Netflix das Beste überhaupt. Ich schaue so gut wie nie die normalen TV-Programme. Da ich großen Wert auf Englisch lege, ist Netflix ein Traum. Aber nicht nur wg der Sprache sondern auch wg des Angebots. Es kommt ja auch häufig neues dazu, es wird nicht langweilig 🙂

      Antworten

  6. Bei Secret Diary of a callgirl ging es mir ähnlich. Hat mir nicht gefallen, aber ich bin bis zuletzt drangeblieben – in der Hoffnung, dass vielleicht doch noch was passiert.

    Antworten

    1. Komisch, oder? Das ist eine so langweilige Serie gewesen und trotzdem ist man dran geblieben 🙂
      Ich fand auch die Besetzung der Hauptdarstellerin sehr seltsam, ziemlich unweiblich für ein Callgirl. Bei mir kam insgesamt keine Begeisterung auf. Und ich freue mich, dass ich das nicht alleine so empfunden habe.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.