Serie – Life on Mars

4260181988559.PT05

Facts

Mein Mann kam – glaube ich – vor ein paar Jahren mit dieser Serie an. Sie ist eine durch und durch englische BBC Produktion. Es gibt 2 Staffeln, aus den Jahren 2006 und 2007. Pro Staffel gibt es 8 Folgen, die jeweils eine knappe Stunde dauern.

Die Hauptdarsteller sind hier nicht so sehr bekannt. Sam Tyler, der Protagonist wird gespielt von John Simm und DCI Gene Hunt von Philip Glenister. Ich glaube, die Serie lief auch im deutschen Fernsehen, aber hier geht eine deutsche Synchro leider gar nicht. Wir haben die DVDs und man muss sie einfach in Englisch schauen, der tolle Manchester Akzent geht sonst gänzlich verloren. Bei netflix kann man Life on Mars auch streamen.

4260181988559.PT03

Darum geht’s

Inspector Sam Tyler wird im Jahr 2006 von einem Auto angefahren und liegt im Koma und wacht im Jahr 1973 auf. Doch was ist wirklich geschehen? Warum ist er mit dem Verstand  des Jahres 2006 im Jahr 1973 gelandet? Er löst weiterhin Kriminalfälle und verwundert seine Kollegen mit Wissen und Methoden, die in den 70ern nicht bekannt waren. Und macht sich gerade damit häufig zum Gespött der Kollegen. Doch ist sein Leben real? Oder bleibt er für immer “Gefangen in den 70ern”? Polizeiserie meets Mystery.

Mein Fazit

Die Serie ist ein Knaller – spannend, skurril mit einer kleinen Portion englischem Humor. Und halt mit diesem Touch Mystery, sehr ungewöhnlich durch einige Flashbacks, aber man gewöhnt sich daran. Die 70er sind sehr authentisch umgesetzt, da stimmt alles – Kleidung, Autos, Büroausstattung etc. Gerade die musikalische Untermalung (u.v.a. Life on Mars von David Bowie) rundet das 70er Jahre Bild ab.

Der Protagonist ist Sam Tyler, aber mein absoluter Lieblingscharakter ist der Guv (so wird er von seinen Mitarbeitern genannt. Umgangssprachlich bedeutet Guv: Chef), DCI Gene Hunt. Diese Figur hat für mich absoluten Kultcharakter: ruppig, tough, Sprücheklopfer, aber auch sympathisch und im Inneren ein guter Kerl.

Absolut sehenswert. Und wer Spaß an dieser Serie hatte, bei „Ashes to Ashes“ geht es ähnlich weiter.

 

Bildquelle: KSM GmbH, München


 

  1. Damals (2007?) hab ich Life on Mars immer im TV geguckt! Immer eine ganze Woche auf die neue Folge gewartet und plötzlich lief das nicht mehr und ich habs komplett aus den Augen verloren. Es sind noch richtig viele Fragen offen. Ich sollte mir das wirklich mal zulegen und nochmal gucken. 🙂

    Antworten

    1. Mach das, Sumi 🙂 Gerade weil man das Ende braucht für die Auflösung. So eine Art Serie kommt bei der breiten Masse nicht so gut an, glaube ich. Habe auch recherchiert, sie lief bei uns auf Kabel 1.
      Ich bin auf jeden Fall ein großer Fan englischer Serien.

      PS. Habe mir auch deinen Buchtipp zugelegt, gab es als ebook umsonst. Nochmals Danke dafür

      Antworten

  2. Hey Bee,

    toller Post! Ich liebe englische Serien und ganz besonders englischen Humor, aber diese Serie ist irgendwie an mir vorbeigegangen.

    Aber danke für den Tipp. Ich schau mir auf jeden Fall mal eine Folge an.

    Liebe Grüße Rosa

    Antworten

    1. Hallo Rosa,
      Ja, ich liebe auch den englischen Humor. Allerdings ist Life on Mars mehr Krimi, der Humor ist eher unterschwellig. Schreib‘ mal, wie es dir gefallen hat.
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. Hallo Bee,

    vielen Dank für den Tipp! Ich stehe auf den englischen Humor und auch auf BBC-Serien, deswegen kann ich mir gut vorstellen, dass Life on Mars mir gefallen könnte. Ich merke es mir definitiv vor, denn Netflix wird bald hier einziehen und dann schau ich mir das an 🙂

    Antworten

    1. Hallo Frau Margarete,
      Netflix ist genial, hat halt so eine Mischung aus alten und neuen Serien/Filmen. Und der Vorteil ist fast alles in OV.
      Gerade Life on Mars muss man auf Englisch gucken, in erster Linie ist es jedoch eine Krimiserie.
      Und gerade fällt mir schon die nächste Serie ein, die ich vorstellen könnte… 🙂
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  4. Huhu Bee

    Ich mag diese Art Sendungen nicht. Dafür mag ich wiederrum andere Sendungen die andere wieder nicht mögen 😀 Kennst du die neue Sendung BLOCK B?
    Die kommt immer Donnerstags auf RTL um 21:15 Uhr 🙂

    Liebe Grüße, Tenzi

    Antworten

  5. Serientipps finde ich immer klasse. Die Thematik der Serie klingt wirklich spannend und den englischen Akzent liebe ich einfach. Ich werd mal schauen ob man die Serie auch über Amazon Prime schauen kann.

    Antworten

    1. Ja, die Serie ist speziell und spricht m.E. gerade Leute an, die gerne was Englisches mögen.
      Zu Amazon Prime hatte ich jetzt gar nicht recherchiert – sorry.
      Ich hoffe, dass Life on Mars dir gefällt

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.