„see the bigger picture“ – los gehts

Vier Mädels, 50 Karten, eine Leidenschaft – see the bigger picture – ein Spiel rund um die Fotografie.

Das Kartenset beinhaltet Lernaufgaben aus vielen verschiedenen Bereichen der Fotografie. Es gibt 40 Aufgabenkarten, die man mit 10 Wissenskarten – Grundlagen zur Bildgestaltung – kombinieren kann. Also gibt es viele, viele verschiedene Möglichkeiten.

Jeden 15. des Monats wirft eine Teilnehmerin eine der 40 Aufgabenkarten in die Spielrunde. Im nächsten Monat gibt eine andere Mitspielerin die Aufgabe vor – reihum nach dem Alphabet. Alle Teilnehmerinnen dürfen sich eine Wissenskarte selber dazu ziehen und können sich dann 4 Wochen mit der Erledigung der Aufgabe beschäftigen. Nach einem Monat am 15. um 8 Uhr erscheint bei allen Spielerinnen gleichzeitig das jeweilige Foto zum Thema und die neue Aufgabe.

Das Spiel beginnt am 15. Dezember 2016. Die erste Aufgabe wird von mir gestellt. Also nicht verpassen.

Und wer spielt mit? Ein Klick auf das Bild bringt euch zum jeweiligen Blog.

20160920-bi-8843
Birgit
Seh-N-Sucht

20160920-ch-8843
Christina
zweitliebefotografie

20160920-he-8843
Heidi
NAHAUFNAHME

So kam es dazu

Birgit und ich haben schon seit ein paar Monaten die Idee, dieses Kartenspiel zu starten, und dann sah ich neulich Christinas Beitrag zu ihrer Kwerfeldein-Box, die das Kartenspiel enthielt und sie suchte jemanden zum Spielen… schwuppdiwupp entstand diese Gruppe hier.

An solchen Projekten oder Aufgaben bin ich in diesem Jahr gewachsen und habe mich fotografisch sehr entwickelt. Als ich die Karten das erste Mal im Internet sah, war ich sofort begeistert. Damals waren sie noch nicht bestellbar, denn see the bigger picture ist ein Crowdfunding-Projekt somit musste auch der Nachdruck der Karten erst einmal finanziert werden.

Ich freue mich wirklich riesig auf die kommenden Foto-Aufgaben in dieser Runde, jede von uns hat eine andere Art zu fotografieren und auch ein anderes künstlerisches Auge. So gibt es am 15. Dezember dann die erste Aufgabe – seid gespannt, ich habe schon eine bestimmte Aufgabe im Auge.


 

    1. Ich mich auch, Christina. Ich habe deinen Beitrag gesehen und sofort Birgit ne Nachricht geschickt, weil ich dann arbeiten musste… super, dass es so gekommen ist

      Antworten

  1. wie cool. ich hab mich schon gewundert, warum ich das verpasst habe – immerhin hatte ich soeben 4 posts hintereinander zum gleichen thema im reader 😀 ich bin schon gespannt, was für aufgaben da auf euch zukommen und wie ihr sie umsetzen werdet! ich hab mir für 2017 auch vorgenommen, mein fotografisches repertoire wieder etwas zu erweitern. es gibt ein paar dinge, die völlig in vergessenheit geraten sind und die ich gern wieder aufleben lassen würde.

    Antworten

    1. Ja, ich freue mich auch, dass sich die Gruppe so gefunden hat. Bei mehreren macht es gleich mehr Spaß. Die Karten sind was für alle, manche Aufgaben sind einfach, andere schwieriger. Eine tolle Sache. In 14 Tagen geht es los 🙂

      Und ich freue mich genauso auf dein Projekt für 2017, ich kann dir nicht sagen, wieviel mir die Magischen Mottos gebracht haben ❤️

      Antworten

  2. Es passt alles – auch das wir noch ein bisschen gewartet haben – zunächst wegen der Karten und dann … egal … das Schicksal fügt alles 😉 War doch gut, dass ich an dem Tag auch nicht so schnell schreiben konnte und wir dadurch noch Patricia gewonnen haben 😉 Karten brauchten wir ja nicht 😉 Alles bestens so wie es ist – ich freue mich schon sehr auf den 15. 😉

    Antworten

    1. Manchmal fügt es sich so 🙂 ich finde es ist eine tolle Runde mit unterschiedlichen Fotografinnen, das macht ja auch den Reiz aus. Jetzt legen wir endlich los, ich bin schon fleißig in der Vorbereitung für die erste Aufgabe. Wer die Wahl hat, hat die Qual 😉 so viele Karten…

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. Ja, alles super gefügt – für mich auch aus sehr persönlichen Gründen zu einem sehr passenden Zeitpunkt! Es gibt vielleicht doch etwas wie Schicksal…
    Wow, Bee, du bereitest schon die Aufgabe vor? Ich bin schon so gespannt!!! Es ist aber auch erlaubt, eine Aufgabe einfach zu ziehen und den Zufall entscheiden zu lassen, oder? Aber ich muss ja noch eine Weile warten, bis ich dran bin mit der Aufgabenstellung… bis dahin haben wir schon ein paar Durchgänge – und wer weiß, dann stelle ich vielleicht auch bewusst eine Aufgabe zusammen… Find es aber mit dem Spiel auch ganz passend, dass man sich mal nicht selbst entscheiden muss…
    Bee, dein Foto über dem Beitrag finde ich übrigens klasse mit der Kamera da so im Hintergrund!

    Antworten

    1. Eine glückliche Fügung, Heidi 🙂 Manchmal passt es einfach…

      Wenn mich etwas begeistert, dann rattert mein kreativer Kopf. Ich hab den Stapel durchgeguckt und da stach sie mir ins Auge, eine Aufgabe ganz nach meinem Geschmack. Natürlich kannst du auch einfach eine Karte ziehen, kombinierst du in deinem Announcement die Aufgabenkarte mit der Wissenskarte? Ich bin mir nicht sicher, ob das schon in die Aufgabenstellung gehört, habe mich das gestern schon gefragt.

      Ich hatte mehrere Bilder gemacht für den Header, auch wenn das Objektiv nicht ganz drauf ist, gefiel mir das Bild sehr. Vielen Dank, Heidi 🙂

      Herzliche Grüße, Bee

      Antworten

  4. Das ist ja eine coole Idee!

    Von dem Kartenspiel habe ich erst durch Maries Box erfahren und fand es schon recht interessant. Und wenn ich die Karten besäße, um mir eine Wissenskarte zu ziehen, dann würde ich sicher auch mitmachen… aber so kann ich wohl am 15. nur zusehen…

    Aber dennoch wünsche ich dir und den anderen selbstverständlich ganz viel Spaß!

    Liebe Grüße

    Antworten

    1. Das ist wahr, Tabea. Die Karten sind klasse, eine echter Booster für die Kreativität 🙂 Wir freuen uns schon auf die Aufgaben und die Ergebnisse. Ich hoffe, dass es dir auch als Zuschauer Spaß macht.

      Herzliche Grüße, Bee

      Antworten

  5. Das ist ja eine richtig coole Idee, da bin ich sehr gespannt auf eure Bilder. Finde auch, dass man sich durch sowas super weiterentwickeln kann und sich selbst fordert. Das Kartenspiel selbst kenne ich gar nicht, finde das aber echt richtig interessant.

    Antworten

    1. Genau, gerade in der Fotografie sind Aufgaben super um zu lernen und sich zu entwickeln. Ich mache ja bei mehreren Projekten mit und freue mich immer wieder, wenn es neue Aufgaben gibt. Bei unserem Kartenspiel darf ich die erste Aufgabe stellen 🙂 Die Aufgabenkarten sind auch was für alle, manche einfach andere nicht so wirklich. Die Gruppe hatte sich schnell zusammengefunden, ich bin echt gespannt, wie die erste Umsetzung wird

      Antworten

    1. Liebe Frau Tonari,

      Und ich erst, die Aufgabe habe ich bereits ausgewählt, der Aufruf kommt nächste Woche Freitag.

      Wir haben uns in der Gruppe dazu entscheiden, erst einmal nicht offiziell zum Mitmachen aufzurufen – vorerst, wir wollen schauen, besteht Interesse bei anderen, oder eher nicht. Man braucht für die ausgerufene Aufgabenstellung nicht zwingend die Karten, da wir nicht den kompletten Text der Aufage veröffentlichen dürfen, aber hilfreich wären sie schon. Du kannst natürlich die Aufgabe auf deinem Blog gerne umsetzen, wenn sie dich anspricht, mich würde das sehr freuen 🙂

      Liebe Grüße und ein schönes Adventswochenende, Bee

      Antworten

      1. Ich hatte gedacht, es wäre ein offenes Projekt. Offenbar habe ich da etwas missverstanden.

      2. Das tut mir wirklich leid, liebe Tonari. Erst mal nicht, aber mal sehen, wenn viele Interesse bekunden – so wie du. Das liegt in erster Linie an den Karten, die man schon besitzen sollte, weil wir halt nicht alles zitieren dürfen. Spricht dich das an, was du am Freitag bei mir liest, kannst du diese Aufgabe sehr gerne für dich übernehmen 🙂

  6. Ich habe mir die Karten gestern schon bestellt. Mach ich in 2017 halt meine persönliche Challenge draus.
    Danke für den Tipp auf diese interessante Möglichkeit, mich in Sachen Fotografie zu verbessern.

    Antworten

    1. Super, du hast die Karten bestellt, die Idee ist ja auch toll. Wenn ich Freitag die Aufgabe bekannt gebe, kannst du gerne aus deinem Stapel eine Wissenskarte zu meiner Aufgabenkarte dazuziehen und die Aufgabe umsetzen. Das Ergebnis darfst du auch gerne bei mir in den Kommentaren verlinken. Ich denke auch, dass man mit den Karten die Fotografie für sich vorantreiben kann, das hoffe ich auch für mich selbst 🙂

      Antworten

  7. Liebe Bee,
    also erst mal finde ich den Header des Artikels klasse – wie ich dich kenne, ist er bestimmt von dir.
    Dann finde ich die Idee mit dem Kartenspiel sehr originell. Ich bin schon gespannt auf den 15.12.
    Liebe Grüße
    Rosa

    Antworten

    1. Vielen Dank, Rosa. Ja, den Header habe ich selbst entworfen, ich mag das ja 🙂

      Freitag gibt es die erste Aufgabe, und ich selbst freue mich schon auf die Umsetzung und auf die Reaktion meiner Mitspielerinnen.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.