Mein Blog bei „Stadtlandflair“


WOW… ich bin mit meinem Blog in einem Online-Magazin. Das ist so unglaublich!

So kam es dazu

Es war relativ kurz nachdem ich mich entschlossen hatte meinen Beauty-Blog einzustellen und dafür diesen Blog weiterzuschreiben. Ich hatte 2 Posts veröffentlicht zu meinen Bildern – ich habe einige. Einmal schrieb ich über meine Fototrilogie im Flur und zum zweiten über die Bilder im Wohn-/Essbereich. Da hatte ich eines Morgens eine Anfrage vom Online-Magazin Stadtlandflair in meinem Postfach. Stadtlandflair ist thematisch in Richtung „Living at home“ aufgestellt. Ich war richtig verduzt und schickte diese Mail erst einmal an eine bloggende Freundin zwecks Input. Am nächsten Tag nahm ich dann Kontakt zum Magazin auf. Stadtlandflair war auf meine Posts aufmerksam geworden und fragte, ob ich Lust hätte zum Thema „Kunst in den eigenen Wänden“ Tipps zu geben. Um meine Tipps sollte es dann einen Artikel geben. Nach Weihnachten kam ich dann auch endlich dazu meine Punkte loszuschicken.

Und dann war er online…

Dienstag auf einmal war der Beitrag online. Der Artikel trägt den Titel „Vom kahlen Raum zur privaten Kunstgalerie – für ein besseres Raumgefühl„, geschrieben hat ihn Jasmin, eine Redakteurin.

Schaut doch mal rein, ich gebe (wie oben schon erwähnt) Tipps für Kunst in der Wohnung, in Räumen. Wo hängen die Bilder am besten, was sollte man vermeiden und was beachten. Ich bin mit Kunst aufgewachsen, mein Vater ist Künstler, von ihm sind viele Bilder, die bei mir an den Wänden hängen, ich hatte nie das Problem, dass ich leere Wände füllen musste. Aber von Freunden weiß ich, dass sich viele schwer damit tun, weil sie sich unsicher sind, was sie wohin hängen sollen. Und manchmal komme ich in Wohnungen / Häuser und treffe auf Menschen, die ein paar Tipps zu diesem Thema gut gebrauchen könnten…

Ihr habt doch bestimmt auch Bilder hängen, habt Ihr ein Lieblingsbild?


 

  1. Liebe Bee,

    du kannst stolz auf dich sein :). Der Artikel ist toll und das dank deines Inputs.

    Meine Lieblingsbilder sind Fotos meiner Familie, die ich demnächst neu in meinem Schlafzimmer „inszenieren“ möchte. Aber auch Landschaftsbilder von guter Qualität, die idealerweise Ruhe ausstrahlen, mag ich sehr gerne. Ein Bild muss mich fesseln. Bei den Familienbildern ist da eher die Emotion im Spiel. Alle anderen müssen dafür sorgen, dass ich mich wohl fühle, wenn ich es anschaue. Ganz unruhige Bilder mag ich überhaupt nicht.

    Liebe Grüße
    Mimi

    Antworten

  2. Liebe Mimi,
    Danke für deine lieben Worte.
    Und wenn du für deine Fotos auch noch einen passenden Rahmen hast…. kannst du dir eine schöne, persönliche Galerie einrichten.
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  3. Wow, das ist echt gut. Ist doch klasse, dass jemand deinen Blog dafür ausgesucht hast. Da kannst du wirklich stolz drauf sein 🙂

    Ja, Lotta ist meine kleine süße Maus *bzw. Hamster *gg*
    Das du deine Mäuse nicht mehr missen möchtest, ist verständlich.
    Hab viel Spaß weiterhin mit deinen Mäusen 🙂

    Liebste Grüße, Tenzi

    Antworten

  4. Liebe Swinki,
    Das ist sehr lieb, Danke. Ich konnte das gar nicht glauben und freue mich da immer noch drüber : )
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  5. Danke, Alex. Das war eine tolle Erfahrung, unglaublich, dass ich in diesem Online-Magazin gelandet bin…

    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  6. WOW herzlichen Glückwunsch! Das ist wirklich klasse und der Artikel ist echt schön geworden!
    Mein Lieblingsbild ist von Klimt 😉
    Ganz liebe Grüüüüße!

    Antworten

  7. Danke, Simone.
    Ich wusste ja nicht wie der Artikel wird und war auch sehr begeistert.
    Klimt mag ich auch sehr gerne, eine schöne Interpretation von Impressionismus.
    Danke für Deinen Kommentar, liebe Grüße, Bee

    Antworten

  8. Glückwunsch! 🙂 Ich hab gerade mal überlegt und mich ungeschaut… irgendwie hab ich in meiner Wohnung KEIN EINZIGES Bild hängen. :O Dabei wohne ich schon bald 2 Jahre hier… Sollte ich mal ändern. 😉

    Antworten

    1. Ich antworte dir mal hier, ich weiß immer nie, ob die Antworten sonst gelesen werden. ^^
      Jap, alle Illustrationen sind von mir. Ein schöner Ausgleich zur ewigen Monitor-Arbeit. 😉

      Antworten

  9. Das frage ich mich auch immer mit den Antworten …
    Tolle Illustrationen, die gefallen mir wirklich : )

    Und du hast kein einziges Bild an der Wand, das wundert mich! Gerade, wenn jemand künstlerisch veranlagt ist. Das kommt bestimmt noch, sag mal Bescheid, wenn du dich für eins entschieden hast, das den Anfang macht

    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  10. Ich war darüber auch mehr als verwundert. Ich freue mich da immer noch sehr drüber, ein glücklicher Zufall…
    Danke und
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  11. Glückwunsch, ist bestimmt ein tolles Gefühl 🙂
    Ich male ja selber ab und an, vorher hing nur ein Bild, was ich meinem Freund geschenkt habe bei uns, da sonst kein Platz in unserem Zimmerchen war. Jetzt bin ich frisch umgezogen und habe schon einige Ideen für Bilder für unsere Räume. Das Bild von meinem Freund ist aber mitumgezogen und schmückt gerade seinen Kallax 🙂

    Antworten

  12. Hallo Leeri,
    Ich male auch, aber eher selten. Ich fotografiere sehr gerne und manchmal versuche ich ein Thema zu finden und bringe so 3 Bilder zusammen an eine Wand…
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  13. Das Ganze geht von mir aus. 😉 Ich werde das Buch lesen, es dann etwas vorstellen und danach eine Rezension darüber schreiben. Außerdem wird es eine Herzchenvergabe von 1-5 geben. 😉

    Liebe Grüße Renesmee

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.