Marmelade zu Weihnachten

Rezept Marmelade2

Wer noch eine nette selbstgemachte Leckerei zum Verschenken sucht… Alle Zutaten sind im Supermarkt zu finden und viel Vorbereitungszeit benötigt man auch nicht. Lediglich die Gläser, in die man die fertige Marmelade füllt, müssen am besten ausgekocht bereit stehen. Die o.g. Menge füllt ca. 6 Gläser (mittelgroß). Ihr könnt Gläser benutzen, die ihr im Supermarkt gekauft habt, in denen z.B. mal eine fertige Marmelade war. Ich sammele das Jahr über immer.

Auf geht’s, die sauberen Gläser stehen bereit. Das braucht Ihr auch noch: einen großen Kochtopf, eine Schöpfkelle und eine Sauciere.

DSC_0299new

DSC_0303-2new

Im Winter greife ich auf Tiefkühlfrüchte zurück. Die Tiefkühlbeeren kommen in den Topf und ich starte erst einmal bei mittlerer Hitze, direkt danach gebe ich den Glühwein dazu. Auch hier kann man individualisieren, es kann auch Traubensaft sein oder Rotwein…

Sobald die Beeren und der Saft köcheln, die Hitzezufuhr erhöhen – nicht auf der größten Hitze aber eine Stufe drunter – und dann den Zucker hinzugeben. Ab jetzt muss stetig gerührt werden. Das Verhältnis 3:1 beim Gelierzucker sagt: 3 Teile Frucht zu 1 Teil Zucker. Viele sagen 3-4 Minuten Kochzeit reichen aus, aber ich lasse es ca. 5 Minuten kochen und gebe gegen Ende den Zitronensaft dazu. An dieser Stelle kann man auch noch Gewürze zugeben wie z.B. Zimt oder Vanille. Noch einmal gut aufkochen lassen und dann wird umgefüllt.

DSC_0307-2new

DSC_0319new

Mit der Schöpfkelle füllt man die heiße Masse in die Sauciere und dann geht es ab in’s Glas, auf diese Art geht so gut wie nichts daneben… Nach dem Befüllen den Deckel gut zudrehen. Vorsicht!!! Das Marmeladen-Glas ist sehr heiß. Sofort nachdem der Deckel fest drauf sitzt, das Glas kopfüber hinstellen (am besten auf Küchenpapier) und auskühlen lassen.

Und wenn ihr fertig seid, die Marmelade völlig ausgekühlt ist und das Glas noch einmal sauber gewischt habt, könnt Ihr die Gläser noch weihnachtlich dekorieren.


 

  1. Mhhh, das sieht richtig, richtig lecker aus! Ich liebe ja sowieso Marmelade. 😉

    Liebe Grüße
    Laura (www.himbeermarmelade.de)

    Antworten

  2. Hallo Laura und Danke.
    Dein Blogname passt ja… : )
    Das erste Glas haben wir schon auf, geht halt nichts über selbstgemachte Marmelade.
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  3. Genau die selbe Idee hatte ich dieses Jahr auch aber es wurde Gelee und keine Marmelade 🙂
    Mit Glühwein kenne ich das gar nicht, schmeckt aber bestimmt gut 🙂

    Antworten

  4. Danke für Deinen Kommentar, Bine.
    Ich bin mit meinem Blog noch in der Findungsphase und bin mir ziemlich sicher, dass Rezepte da dauerhaft drin sein sollten.
    LG Bee

    Antworten

  5. Eine winterliche Beerenmarmelade <3 was will man mehr? Und momentan zieht hier in Kiel wirklich der Winter ein. Schnee, Minusgrade, aber dennoch lacht die Sonne zwischen den Wolken hindurch. Da kommt das Rezept für eine Gute-Laune-Marmelade doch genau richtig. Vielen Dank für das Rezept und liebste Grüße

    Ina

    Antworten

  6. Das ist ja mal eine tolle Idee! Das muss ich direkt mal probieren – wobei ich vermutlich eher eine Kirsch-Glühwein-Marmelade kochen würde, ich mag nämlich Beerenmarmelade nicht sooo gern, aber nur mit Kirschen stelle ich mir das großartig vor.
    Ich bin ja immer wieder überrascht, wie schnell und einfach Marmelade kochen geht (wobei es ja eigentlich Konfitüre ist, Marmelade wird nur aus Zitrusfrüchten gemacht, aber ich sage auch immer Marmelade dazu…). man denkt immer, das ist super aufwendig, aber eigentlich geht es ganz schnell. Vor allem, wenn man die Früchte nicht mal groß putzen oder klein schneiden muss!
    Also danke für die tolle Idee!

    Antworten

    1. Danke, Nadi. Ja, Marmelade ist wirklich schnell gemacht. Man kann ja seine Früchte so zusammenstellen wie man mag, das ist ja das schöne am Selbstmachen.
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  7. Da hast du bei mir ja ganz schön weit zurückgeblättert, bis du zu den Sonnenuntergängen warst – danke für deinen lieben Kommentar. Ich freue mich sehr über dich als neue Followerin, wir teilen ja anscheinend die Vorliebe für Food 😀 Marmelade möchte ich noch viel öfter kochen, kurz vor Weihanchten sah man auch viele Bratapfel-Varianten und die haben es mir sehr angetan…

    Viele Grüße, Isabelle von http://www.übersee-mädchen.de

    Antworten

  8. Ich gucke mir Blogs immer gründlich an – immer auf der Suche nach Inspiration ; )
    Mein Blog befindet sich noch in der Aufbauphase, möchte aber auf jeden Fall Rezepte dauerhaft drin behalten. Dein Blog ist wirklich eine Bereicherung für mich.
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  9. Marmelade ist wirklich eine tolle Geschenkidee. Ich bringe immer wieder gern ein Gläschen mit saisonalem Obst mit, wenn ich irgendwo eingeladen bin 🙂
    Alles Liebe,
    Anne
    BloggerLounge KommentierParty II

    Antworten

  10. Danke, Anne. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich viele über selbstgemachte Geschenke aus der Küche sehr freuen, es ist ja auch wirklich etwas persönliches : )
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.