Liebster Award

Gleich drei Mal wurde ich bzw mein Blog für den Liebster Award nominiert. Wow! Zum einen von der lieben Paleica und ihrem Spin-off Blog Kalorienaffin und zum anderen von Tenzmeeloves (dahinter stecken 2 Mädels: Tenzi und Rensmee), einem Blog über das Bloggen und den Alltag und jetzt auch von Markus und seinem wunderbaren Fotoblog Kuhnograph-Photography. Herzlichen Dank an alle, ich freue mich sehr.

Liebster-001

Das Prinzip des Liebster Award  Bei einer Nominierung bekommt man 11 Fragen gestellt von demjenigen, der einen nominiert hat. Die Beantwortung der Fragen erfolgt in einem Post. Dabei soll man etwas über den Award sagen und auch die Regeln erklären. Dann nominiert man selbst 11 Blogger und informiert diese, gerne Blogs mit weniger als 200 Followern. Für diese Nominierten denkt man sich 11 neue Fragen aus, die sie in ihrem Blog beantworten.

Ich habe mich dazu entschlossen keine Blogs zu nominieren. Möchte aber gerne die Fragen beantworten, auch wenn es da an der ein oder anderen Stelle Überschneidungen gibt.

Also kommen hier nun drei Mal 11 Fragen mit meinen 33 Antworten.

Ich fange mit Markus‘ Fragen (die neueste Nominierung bis hin zur ältesten) an:

  • Gab es einen besonderen Moment, der Dich dazu gebracht hat Deinen Blog zu starten?
    Ja, das war der Film Julia & Juliet, das war 2009. Da hörte bzw erfuhr ich das erste Mal von einem Blog und war begeistert von dem Gedanken auch einen Foodblog zu schreiben.
  • Wie sieht Dein Leben in 10 Jahren aus bzw. wie wünscht Du es Dir?
    In 10 Jahren wird mein Leben sicherlich deutlich ruhiger sein als heute. Meine Tochter ist dann erwachsen und wird (vielleicht) studieren und ich kann mich dann ganz meinen Hobbys und Leidenschaften hingeben. Mal sehen : )
  • Beschreibe Dich in 5 Worten!
    Organisiert, offen, hilfsbereit, leidenschaftlich, begeisterungsfähig.
  • Dein aktuelles Lieblingslied (bzw. Lieblingsmusik)?
    Ain’t Nobody von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson. Ich bin ansonsten kein Freund von Cover Versionen, aber diese finde ich sehr gelungen.
  • Würdest Du gern mit Deinem Blog Geld verdienen?
    Das kann ich so einfach nicht beantworten. Das ist natürlich ein schöner Gedanke – mit dem Hobby Geld zu verdienen. Generell kann ich mir das vorstellen. Nur stolpere ich über das WIE. Ich tue mich sehr schwer mit Produkten, die ich besprechen soll, die mich eigentlich gar nicht so ansprechen. Ich überlege eh gerade wohin ich mit meinem Blog bewege…
  • Hast Du ein Laster, das Du gern loswerden würdest?
    Ich sprudele immer so über mit meinen Gedanken, leider auch im Gespräch und tendiere dazu meinem Gegenüber ins Wort zu fallen. Ich mag das gar nicht an mir.
  • Und ein Klassiker: Welche(n) Blog(s) hälst Du für unbedingt lesenswert?
    Da bin ich ehrlich, den habe ich noch nicht gefunden. Ich picke mir hier was raus und da was raus. Es gibt nur ganz wenige Blogs, wo mich wirklich jeder Artikel interessiert, nah dran ist Sarah’s Blog labellevue
  • Dein letzter Film im Kino?
    Fifty Shades of Grey.
  • Beschreibe in 2 Sätzen den Inhalt Deines Blogs!
    Mein Blog reflektiert das, was mich interessiert und mir am Herzen liegt. Es geht manchmal um das Bloggen, um Ernährung, um Serien – Geschichten aus meinem Alltag.
  • Welches Talent würdest Du gern haben?
    Ich würde sehr gerne ein Instrument spielen können oder noch lieber singen können.
  • Was machst Du wohl in exakt 24h?
    Mit großer Wahrscheinlichkeit werde ich vor meinem Computer sitzen und bloggen. Ich habe da so meinen Rhythmus.

 

Jetzt geht es zu Paleica’s Fragen:

  • Was war die ursprüngliche Idee, als ihr euren Blog gegründet habt und wie hat er sich seitdem entwickelt?
    Anfangen wollte ich ursprünglich mal mit einem Food Blog. Das Problem dabei, ich war mit dem Fotografieren erst fertig, als das Essen schon kalt war. Ich setzte dann meinen jetzigen Blog an, war jedoch nicht zufrieden und hörte nach einigen Posts auf und jetzt bin ich sehr motiviert dabei, bin zu WordPress gewechselt und fühle mich sehr wohl.
  • Wenn ihr euch ohne Rücksicht auf wenn und aber einen Wunsch erfüllen könntet, welcher wäre das?
    Nicht früh aufstehen zu müssen morgens, sondern schlafen so lange ich möchte….. Ein Traum!
  • Eure schönste Reise war…?
    Ganz schwierig – aber ich sage mal das erste Mal USA, ich war 14 Jahre alt, das war sehr beeindruckend. New York und New England.
  • Wenn morgen das Internet abgedreht werden würde: was würde euch daran am meisten fehlen?
    Das schnelle an Informationen kommen, ich bin ein Researcher und finde es genial, dass man so schnell an die gesuchten Infos kommt. Ich kenne noch Zeiten ohne Internet ^^
  • Was überrascht euch am meisten an euch selbst?
    Meine direkte Art
  • Was überrascht euch am meisten an jemand anderem?
    Wenig. Ich rechne mit allem.
  • Was wollt ihr niemals wieder essen?
    Bei Mc Donalds. Ich bin kein Fast Food Freund, ich versuche qualitativ wertig zu essen bzw zu kochen.
  • Wo ist der beste Platz zu leben?
    Da, wo ich und meine Familie sich wohlfühlt. Das kann am Meer sein, aber auch in den Bergen.
  • Wenn ihr eine Entscheidung in der Vergangenheit ändern könntet, welche wäre das?
    So bin ich nicht. Ich frage mich nicht, was wäre wenn.
  • Was macht einen Tag zu einem lebenswerten Tag?
    Wenn ich mich nicht hetzen muss und abends mit einem guten Gefühl im Bett liege.
  • Worüber würdet ihr nie auf eurem Blog schreiben?
    Gewaltverherrlichung.

 

Nun zu Tenzmeeloves Fragen – auf geht’s:

  • Welche Jahreszeit magst du lieber, Sommer oder Winter?
    Ganz klar – Winter. Ich liebe die Kälte.
  • Was sind deine Hobbies?
    Ich koche sehr gerne und natürlich mein Blog.
  • Hast du Haustiere?
    Wir haben 4 Farbmäuse.
  • Liest du gerne? Wenn ja was?
    Ja, ich lese sehr gerne. Ich liebe Thriller, Krimis aber auch Kochbücher. Komme aber kaum noch dazu zu lesen.
  • Was ist dein Lieblingsland?
    Ich finde Italien sehr schön, tolles Essen, entspannte Menschen.
  • Was ist deine Lebensweisheit?
    Enjoy!
  • Wie kamst du auf die Idee zu deinem Blog?
    Ich habe den Film Julia und Juliet gesehen, in dem ging es um einen Foodblog, das hat mir ziemlich gut gefallen.
  • Welcher ist dein Lieblingsblog und warum?
    Ehrlich gesagt habe ich keinen. Ich schaue bei vielen Blogs gerne rein, die Mischung macht’s.
  • Was ist dein größtes No-Go im Leben?
    No-Go heißt für mich Intoleranz, Lügen und Gewalt.
  • Was ist dein größtes No-Go in der Bloggerwelt?
    Über andere Blogger herziehen.
  • Was ist dein größter Traum?
    Nicht früh aufstehen zu müssen morgens, sondern schlafen so lange ich möchte….. Ein Traum!

 

  1. Hallo Bee,
    schöne Einblicke, die du uns gewährst. Danke herzlich. Lange schlafen zu können und dann ausgeruht und fit zu sein, ist bestimmt toll.

    Übrigens: Mir ist Kälte auch lieber als Hitze solange ich die Möglichkeit habe, etwas gegen das Frieren tun zu können. Mehr anziehen geht leichter.
    Einen schönen Tag und einen lieben Gruß
    Hans

    Antworten

    1. Hallo Hans,

      das stelle ich mir so schön vor, lange schlafen und den Tag einfach vor sich hinplätschern lassen… 🙂 Herrlich.

      Ich fühle mich im Winter immer sehr wohl, im Sommer nicht. Ich weiß nicht wohin mit mir. Und genau, im Winter kann man es sich ja schön gemütlich machen und wie entkomme ich der Hitze?

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  2. Also erstmal vielen Dank fürs mitmachen… War richtig schön soooo viel über Dich zu erfahren 😉 Und Neuengland? Da muss ich hin. Ein Traum seit Jahren!! Ein Ziel für mein Leben 😉 War sicher toll dort!!

    Antworten

    1. Oh ja, Markus. New England ist toll, es hat einen etwas rauhen Charme im Gegensatz zum Süden. Ich kann auch Boston sehr empfehlen, eine echt tolle Stadt. Vielleicht kommst du ja mal dorthin. Ich möchte noch einmal hin zum Indian Summer 🙂
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.