Halloween – Kürbis und Flammen

Bei Twitter stieß ich auf Tweets zwischen Sarah und Arne, was (glaube ich) als kleiner Scherz startete, ist jetzt eine Blogparade. Die Aufgabe: Bringe Kürbis und Feuer zusammen, mach ein Bild/Video davon, schreibe einen Beitrag darüber. Stichtag ist der 8. November.

Meine anfängliche Begeisterung dafür einen Kürbis wirklich in Brand zu setzen, verschwand dann irgendwie. Das ist mir einfach zu hot…

halloween02

Auf jeden Fall haben wir seit Langem mal wieder einen Kürbis geschnitzt zu Halloween und ich bin dann abends spät in den Garten gegangen und habe an mehreren Tagen Fotos gemacht.  Für mich war das schon eine Herausforderung, da ich ja nicht der Profi bin. Das ganze Projekt habe ich mit meiner Tochter umgesetzt, angefangen haben wir damit einen schönen Kürbis zu kaufen, dann haben wir uns für ein Design entschieden und mit Hilfe meines Mannes dann zu dritt geschnitzt. Im Kürbis stand 1 Teelicht, das ist meine Flamme 🙂 Es hat uns wirklich Spaß gemacht, sie findet es immer noch schade, dass wir den Kürbis nicht verbrannt haben.

halloween03

HAPPY HALLOWEEN !


  1. Liebe Bee,

    Wow!!! Ganz tolle, sehr stimmungsvolle Fotos!

    Und wie akkurat Du den Kürbis ausgestochen hast….Ich bin in solchen Dingen leider völlig talentfrei!

    Happy Halloween!

    Liebe Grüße

    Rosa

    Antworten

    1. Liebe Rosa,

      herzlichen Dank. Ich bin mehrfach im Garten gewesen und habe fotografiert. Ehrlich, bin ich selbst ganz begeistert vom Output. Mein Mann war maßgeblich am Schnitzen beteiligt 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  2. Liebe Bee,

    der Kürbis ist Euch großartig gelungen! Der guckt schön böse und die Fotos sind auch richtig toll 🙂 Die Lichtpunkte im Hintergrund gefallen mir super.

    Danke fürs Mitmachen! Ich hoffe das gute Stück hält sich noch ein wenig.

    Happy Helloween,

    Sarah

    Antworten

    1. Liebe Sarah,

      Danke! Dein Lob bedeutet mir viel. Das war schon eine Herausforderung, aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Schwierig ist es die Kamera im Stockdunklen zu bedienen 😉

      Ich kenne das mit dem Wegfaulen gut, gerade, wenn die Temperaturen nicht so winterlich sind. Noch sieht er gut aus.

      Herzliche Grüße, Bee

      Antworten

      1. Da stimme ich Dir zu mit der Kamera. Das war schon nicht so einfach. Ich habe ja keinen Sucher an der Kamera und wurde dann durch das Feuer so geblendet, dass ich eigenltich gar nichts meht gesehen haben 😀

        Du kannst sehr stolz auf Deine Fotos sein! 🙂

      2. Das war was mit den Knöpfchen und Rädchen… Die Lichtquelle hielt sich bei mir ja in Grenzen, keine blendenden Stichflammen o.ä. 🙂 Du musstest schnell sein und das ohne Sucher – oho, ich lief mit meinem Stativ blind durch den Garten. Ich hab da auf jeden Fall wieder einmal was dazu gelernt in Bezug aufs Fotografieren

  3. Sehr stimmungsvolle Gesellen und schöne Bilder Bee. Ich könnt es ja auch mal versuchen. Da tu ich vorher noch Salz und Pfeffer rein und warte mit dem Feuerchen, bis er gar ist. 😉
    Ein schönes Wochenende und happy halloween.
    „gib mir süßes, sonst gibts saures“ 😉

    LG Hans

    Antworten

    1. Ich hätte da ein sehr leckeres Rezept für eine Kürbis-Suppe für dich 🙂 Ich war drauf und dran ihn richtig abzufackeln, habe ihn aber so gelassen und erfreue mich bei dem schönen Herbstwetter immer noch an dem Gesellen im Garten.

      Wünsche dir auch ein schönes Wochenende, Hans.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  4. Hallo Bee,

    sehr schöne Fotos. 🙂

    „Meine anfängliche Begeisterung dafür einen Kürbis wirklich in Brand zu setzen, verschwand dann irgendwie. Das ist mir einfach zu hot…“

    Da stehe ich voll hinter dir. Habe auch eine Kerze zum Leuchten gebracht. 🙂
    Nächstes Mal werde ich mir zwei Kürbisse besorgen. Einen zum Basteln und den anderen für das Wohnzimmer.

    Mein Sohn hatte sehr viel Spaß bei dieser Blogparade.
    Falls du möchtest, kannst du ja mein Artikel dazu lesen. 🙂

    http://www.netzblogger.net/kuerbis-flammen-halloween/22870/

    LG Timm

    Antworten

    1. Hallo Timm,

      Danke, ich bin auch ganz glücklich mit den Fotos, so im Dunkeln zu fotografieren war auch neu für mich. Kinder lieben ja so etwas, hat was von Basteln und gruseligem Halloween zusammen. Meine Tochter freut sich auch heute noch über den hellen Kürbis im Garten, noch ist er nicht verrottet.

      Ich lese mir gerne deinen Artikel dazu mal durch.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

      1. Vielen Dank für Deinen Kommentar. 😉

        Ich hatte mit meiner Kamera auch ständig herumprobiert, soweit es mit den Einstellungen ging. Dafür, dass ich eigentlich gegen diese Import-Partys bin, hatte ich doch meinen Spaß.
        LG Timm

      2. Ich bin nicht so der Profi mit der Kamera, aber es hat geklappt und ich habe wieder was dazu gelernt.

        Liebe Grüße, Bee

  5. Der ist richtig toll geworden!
    Vor allem das Bild mit den Lichtpunkten und den Kerzen im Hintergrund ist fabelhaft! Stark, wie der Kürbis von innen zu glühen scheint.
    Ich bin da allerdings ganz der Meinung Deiner Tochter und finde es auch etwas schade, dass ihr ihn nicht komplett verbrannt habt… 😀

    Antworten

    1. Mit deiner Enttäuschung habe ich gerechnet, es tut mir leid, dass wir das gute Stück nicht wirklich abgefackelt haben.

      Ich wollte soviel Feuer wie möglich aus dem Kürbis rausholen. Für mich war das eine nicht so einfache Aufgabe, und ich war selbst richtig glücklich, dass es mir ganz gut gelungen ist 🙂

      Es hat auf jeden Fall Spaß gemacht, Arne.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  6. Sehr schön, Dein Kürbis! Ich hab dieses Jahr auch einen gemacht. Die Kids fanden es super! Aber ob ich ihn so killen könnte… Mal schaun, vielleicht mach ich es 😉

    Antworten

    1. Ich überlege auch noch, ob ich ihn doch noch anzünde. Etwas Zeit bliebe im Rahmen der Blogparade ja noch. Meine Tochter wäre begeistert 🙂

      Antworten

  7. Hallo Bee,

    ich kann mich dem Lob für Deine Fotos nur anschließen.
    Die sind echt stimmungsvoll.
    Wie hast Du das mit den Lichtpunkten denn hinbekommen?
    So was hätte ich im nächsten Jahr auch gern.

    LG Liane

    Antworten

    1. Hallo Liane,

      vielen Dank für dein Lob. Der Kürbis stand auf dem Gartentisch und 2-3 Meter dahinter ist eine rankende Weinrebe, da hängt eine Lichterkette drin. Und das sind die kleinen Punkte im Hintergrund 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

    1. Der Kürbis hat es leider hinter sich. Aber die ganze Aktion hat viel Spaß gemacht und ein paar Tage konnten wir uns an dem strahlenden Gemüse erfreuen.

      Ich bin ja sehr auf deine 12 Momente Aktion gespannt, ob ich in der Liga überhaupt mithalten kann?

      Antworten

  8. Die Bilder sind große Klasse. Perfekt mit dieser unscharfen Lichterkette im Hintergrund. Wirklich hübsch.

    Liebe Grüße
    Judith

    Antworten

    1. Danke, Judith. Es freut mich sehr, dass dir das Bild gefällt. Es war nicht so einfach für mich, hat aber viel Spaß gemacht 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.