Foundation review – Alverde vs L’Oreal

Nachdem ich endlich Glück hatte und die neuen Alverde Foundations im dm gefunden habe – und das Alverde Pure Teint Make-up mich von der Verpackung und der Produktaussage sehr an das L’Oreal Eau de Teint erinnert, mache ich einen Vergleichstest. Meine Haut ist eine trockene Mischhaut, viele trockene Stellen und Stirn und Nase sind normal bis ein wenig fettig.

DSC_0173new

Die Hersteller sagen folgendes

Alverde: Das leichte Make-up mit natürlicher Deckkraft verleiht einen zarten Nude-Teint. Die Textur mit Aprikosenkernöl aus kontrolliert biologischem Anbau verwöhnt die Haut.

L’Oreal: Eau de Teint ist nicht einfach nur eine Make-up Grundierung, die zarte, kaum spürbare Textur verteilt sich sofort seidig flüssig auf der Haut – nur wenige Tropfen genügen für eine schöne Haut wie makellos. Das samtige Make-up mit innovativer Formel mit leichten Ölen deckt optimal ab und hinterlässt einen wunderschönen, ebenmäßigen Teint.

Alverde’s Pure Teint Make-up ist in einer Glasflasche, die 30ml beinhaltet. Bevor ich die Foundation ausprobiere muss gut geschüttelt werden, dann den Drehverschluss öffnen und ganz vorsichtig kippen, das Make up ist sehr flüssig und es riecht angenehm nach Aprikose oder ähnliche Früchten, allerdings lässt das bei mir schon die Alarmglocken läuten, was duftet vertrage ich oft nicht. Man braucht nur wenig Foundation, verteilen lässt es sich gut. Beim Auftragen spürt man die pudrig, samtige Konsistenz. Ich trage nicht sehr viel auf, eine starke Abdeckung wünsche ich mir nicht, nur einen natürlichen, ebenmäßigen Teint. Man sieht keine Übergänge an den kritischen Stellen und der Teint im Allgemeinen sieht gut aus, das Gesicht ist matt, allerdings ein bisschen fad, vielleicht ist der Ton 10, Pure Porcelain zu hell für mich.

Der Tag mit dem Produkt

Morgens um 8h verlasse ich das Haus mit dem Alverde Make up, nach 3-4 h fängt mein Gesicht an zu spannen und gerade um den Mund herum wird es sehr trocken. Generell trage ich eine Tagespflege vor dem Schminken auf, das Spannen wird im Laufe des Tages immer schlimmer, ein bisschen etwas setzt sich ab, aber in einem geringen Maße. Gegen 22h schminke ich mich ab und meine Haut zeigt deutliche Zeichen meiner Rosacea, sogar mit einigen Pickelchen und es juckt auch. Das hält leider bis zum nächsten Tag an. Das Pure Teint Make-up habe ich bei dm gekauft und es hat 4,45 EUR gekostet/30ml.

Das L’Oreal Eau de Teint ist seit Längerem bei mir im Gebrauch. Ich hatte eine Probe in einer Zeitung gefunden und einmalig ausprobiert, aber irgendwie geriet es in Vergessenheit. Ehrlich gesagt hat mich auch der Preis etwas abgeschreckt, aber dann habe ich es doch gekauft. Diese Foundation ist ebenfalls in einer kleinen Glasflasche, der Inhalt ist hier allerdings nur 20ml. Auch diese will geschüttelt werden vor dem Auftragen. Die Konsistenz ist genauso flüssig wie beim Konkurrenten von Alverde, auch hier spürt man das pudrige sofort. Außer, dass es nach Alkohol riecht, kann ich nichts anderes an Düften ausmachen. Auftragen lässt sich das Make up sehr gut, es deckt bei ähnlich kleiner Menge etwas besser. Der erste Eindruck ist: Mattes Finish, sehr natürlich, keine sichtbaren Übergänge.

Nach ein paar Stunden spannt nichts, das Matte weicht einem natürlichen leichten Glanz. Die Foundation setzt sich sich auch so gut wie gar nicht ab. Und die Verträglichkeit ist nach einem ganzen Tag auch top, ich habe keine Anzeichen von Trockenheit, Jucken o.ä. erlebt. Auch dieses Make up ist von dm und ich habe knappe 13 EUR gezahlt.DSC_3251new

DSC_3256new

Mein Fazit

Eine solche Reaktion wie auf das Alverde Make up ist natürlich gar nichts für mich. Abgesehen davon, fand ich es für meine Haut zu trocken. Gut waren Haltbarkeit, Verblendung und Optik nach dem Auftragen. Und der Preis ist natürlich top. Doch ich bleibe bei der L’Oreal Foundation, tolle Verträglichkeit, gute Optik, Verblendung und Haltbarkeit – doch leider nicht so preiswert.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.