Der Umzugsstress

Momentan bin ich heftigst damit beschäftigt meinen Umzug vorzubereiten. Ich ziehe nicht mit Möbeln um, sondern mit Wörtern und Bildern.

Ich plane meinen Umzug zu WordPress

Meine ersten Gedanken an WordPress kamen nachdem ich meinen Beauty-Blog aufhörte zu schreiben. Ich schrieb diesen Blog hier weiter und machte mir Gedanken zur thematischen Auslegung und ganz besonders auch über die Optik. Was habe ich nach schönen Designs gesucht. Und wurde mir bei diesem Inspirationstrip ganz bewusst, wie es mal aussehen soll.

Dann versuchte ich mein Glück und machte mich daran mit Blogger einen solchen sleek look hinzubekommen. Im Groben war das kein Problem, doch da ich perfektionistisch bin, suche ich nach der 100% Lösung.

Ich musste andauernd Konzessionen machen, ich zweifelte und sagte mir einfach, dass ich Blogger nicht beherrsche. Dafür lernte ich auch in CSS zu arbeiten um zum Beispiel endlich im Post-Bereich eine größere Schrift zu haben. Irgendwann lebte ich mit der Optik, auch wenn sie suboptimal war. Der Gnadenstoß für Blogger versetzte mir Google. Ich versuchte im Rahmen meines Google+ Profils Einstellungen zu verändern, die aber laut google nicht geändert werden können.

Goodbye Blogger – Hello WordPress

Inspiriert durch diese Unzufriedenheit und auch durch unser kleines Bloggertreffen in Köln vor ein paar Wochen, bin ich nun mittendrin im Umzug.

Seit Ewigkeiten haben wir ein Paket bei 1&1. Da fiel mir ein, dass ich irgendwann mal in der Werbung gesehen hatte, dass sie jetzt auch WordPress anbieten. Kurze Rede – gecheckt. Ja, stimmt. Also habe ich bei der Hotline angerufen und vor ein paar Tagen legte ich los. Die Frau ohne Kenntnisse in HTML und CSS.

Herausforderungen sind kein Problem für mich. Ich grabe mich da ein und buddel mich durch. Ehrlich gesagt erschlug mich anfangs die Masse an Themes. Ungelogen habe ich mich an 35 Themes versucht. Manche bieten kaum Möglichkeit zum Customizing, andere dann wieder so viel, dass ich nicht mehr zurecht komme.

Momentan ist das der Stand der Dinge: Plug-ins sind soweit installiert, ich baue ein Theme gerade soweit auf, dass ich Wiedererkennungswert habe zu meinem jetzigen Blog. Menü ist fertig, Sidebar fast (kämpfe noch etwas mit Social Media Icons), einen Post habe ich importiert und der Header ist fertig. Yippie !

Das Theme, das ich momentan bearbeite ist Theme Graphy. Ich definiere gerade die Typographie für die einzelnen Bereiche.

An dieser Stelle: Herzlichen Dank, liebe Daniela, die mir ein paar sehr gute Tipps gegeben hat.

Euer Feedback bitte

  • Was sollte ich unbedingt bei einem solchen Umzug beachten?
  • Wie sieht es mit dem Profil bzw einem Profilbild aus? Wo lege ich das an?
  • Was ist mit bloglovin, muss ich da alles neu anlegen?

 

  1. Hej ho,
    Glückwunsch zu dieser Entscheidung. 🙂 WordPress bietet dir einfach so unglaublich viel mehr Freiheiten. Ich habe ja mal vor einiger Zeit darüber geschrieben, was es bei einem Blogumzug zu beachten gilt: http://neontrauma.de/bloggen/pimp-your-blog/blogumzug-organisieren.php

    Bei Bloglovin‘ musst du nicht alles neu anlegen, schreib einfach dem Support eine Mail, dass sich deine Blogadresse geändert hat. Die sind da sehr unkompliziert und fix beim Ändern deines Accounts. 🙂

    Ein wirkliches Profil wie bei Blogger gibt es in dem Sinne bei WordPress nicht. Du kannst zwar unter „Benutzer“ –> „Dein Profil“ einige Angaben hinterlegen, es liegt aber in deinem Ermessen (bzw. dem deines Themes 😉 ), diese Daten auch auszugeben. Beispielsweise kannst du am Ende eines jeden Artikels eine kleine Autorenbox einrichten, in der der Text aus deinem Benutzerprofil landet.
    Ein Avatar kannst du über deine Emailadresse mit Gravatar einstellen.

    Wenn du Fragen hast – mein Postfach steht dir offen. 🙂

    Liebe Grüße und ich bin schon gespannt auf den neuen Blog! 🙂

    Antworten

  2. Hi Anne,

    Herzlichen Dank für Dein Angebot, ich hab da schon so 2-3 Sachen, mit denen ich nicht weiterkomme.
    Es wird optisch erst mal keine große Veränderung, ich bin einfach noch nicht fit genug mit den Features, die WP anbietet. Bin aber sehr ambitioniert und ehrlich gesagt, ist es toll, welche Möglichkeiten ich jetzt habe.

    Im Rahmen des Umzugs war ich schon sehr oft auf Deiner Seite, die für mich einfach Referenzklasse ist.

    Heute und morgen tüftle ich wieder rum und wenn ich nicht weiterkomme, würde ich mich wirklich melden : )

    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  3. das profil legst du glaube cih bei gravatar an – zumindest habe ich da meins und das ist bei wordpress.com integriert. sonst kann ich da leider nicht helfen, da ich nicht selber hoste und für etwa 12 jahren aus dem coding ausgestiegen bin (und da längst nicht mehr am stand der dinge war).
    ich freu mich jedenfalls schon auf dein endergebnis, lass es mich wissen, wenn es soweit ist 🙂

    Antworten

  4. Liebe Paleica,
    Ich bin fast fertig, das Profil steht. Es wird optisch erst einmal kaum ein Unterschied sein, wichtig war mit der Wechsel zur eigenen Domain und zu WP. Einen richtigen Relaunch plane ich für den Sommer, wenn ich die Plugins und alles auch richtig kenne. Das war eine spannende Angelegenheit, ich denke, dass ich dieses Wochenende umswitche.
    Liebe Grüße, Bee

    Antworten

  5. Hallo Bee,

    ich habe auch schon ewig ein Paket bei 1&1 und überlege, zu WordPress umzuziehen. Kannst Du mir sagen wie das bei 1&1 funktioniert?

    Liebe Grüße
    Alex

    Antworten

    1. Hallo Maler Klecksi,
      ich habe bei 1&1 (Hotline) angerufen und gesagt, was ich vorhabe, das war sehr unkompliziert und ich hatten einen sehr kompetenten Ansprechpartner, der mir das super erklärt hat. Ich habe dann angefangen nach einem Theme zu suchen, das war sehr zeitintensiv, man muss alles, was man haben möchte (auch die Plugins) installieren. Was viel Zeit kostet und man muss auch genau wissen, was brauche ich unbedingt, was hätte ich gerne. Die Findungsphase ist die aufwendigste. Ich musste kurz vor dem offiziellen Umswitchen zu meiner eigenen Domain noch mal bei der Hotline anrufen. Da hatte ich nicht so ein Glück, leider war die Ansprechpartnerin inkompetent… Man muss Glück haben und einfach wieder und wieder anrufen, die Wartezeiten sind nicht so lang.
      Viel Glück.
      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.