12 Magische Mottos – 07

Juli – wir haben die erste Hälfte der Magischen Mottos hinter uns und widmen uns thematisch dem Sommer. Es war hier ja lange kein Sommer, es hat hier wochenlang nur geregnet und das heftigst, aber jetzt auf einmal zeigt sich doch die Sonne am Himmel. Paleica sucht in diesem Monat den Sommer in BIldern

Zeigt mir euren Sommer! Eure liebsten Orte, eure schönsten Momente, Sonnenauf- und -untergänge (von denen ich genauso wenig genug bekomme wie von Blümchenmakros), Cocktailgläser, Eiswürfel, Meersichten, Bergsichten, Abendlicht, Cellulitisbeine, Flipflopzehen, Bikini- und Badehosenränder, Schweißflecken, Obstteller, Sandburgen oder was auch immer für euch den Sommer magisch macht!

Jetzt bin ich ja nicht der Sommer-Freund – mmmmh. Bei meinem Ausflug zur Raketenstation in Neuss habe ich am Rand eines Weizenfeldes Mohn entdeckt und ich muss sagen, dass das Gold des Weizens und das Rot des Mohns für mich wirklich magisch sind.

Das ist mein Sommerbild 2016 – aber nur ein Bild ist ein bisschen wenig, daher gibt es noch eine sommerliche Collage, die der Festplatte entsprungen ist.

So wünsche ich mir den Sommer

Wie man an den Bildern sieht, bin ich nicht der Freund der Hitze. Meer im Sommer heißt für mich Frische, ich habe die Bilder bewusst etwas entsättigt, ich wollte das Leichte des Sommers (wie ich ihn mir wünsche) unterstreichen. Weil ich den Sommer genau anders empfinde als sanft und leicht, nämlich erdrückend und lähmend. Trotzdem kann ich mich an Blumen und Pflanzen erfreuen… und Wolken – ich liebe es zum Himmel zu gucken, es ist immer wieder spannend und anders.

Ich gehe davon aus, dass für euch der Sommer anderes behaftet ist als bei mir. Mögt ihr die Hitze, die Schwere des Sommers? Also ich freue mich auf einen wunderschönen Spätsommer, das Licht ist dann so warm und sanft.

Zwei der Meer-Bilder sind schon älter und mit einer digitalen Kompaktkamera aufgenommen, daher ist die Qualität nicht so gut, es rauscht etwas.


 

  1. Als Kind war ich immer als erstes draußen, wenn die Sonne schien und die Temperaturen in die Höhe gingen. Jetzt liege ich halb komatös im Bett rum, wenn das Thermometer meint über 25 Grad steigen zu müssen.

    Ich hatte auch früher nie eine Sonnenbrille, jetzt ist es mein Tod ohne hinaus zugehen…

    Auf Sylt empfand ich es nie so heiß, deswegen mag ich dein Meerbild auch am meisten. Es erinnert mich daran früher einfach bei Hitze ins Meer robben zu können…

    Antworten

    1. Das war bei mir auch so als noch Kind war, immer draussen und Rad gefahren… Heute mag ich die Hitze überhaupt nicht und ganz besonders wenn es dann auch noch schwül ist. Es lähmt mich geradezu.

      Die Meerbilder sind in der Tat an der Nordsee gemacht, da ist es meistens frisch, und es geht auch ein Wind. Herrlich, das kann ich zu jeder Jahreszeit haben 🙂

      Antworten

  2. Das Frische, Helle und Klare in deinen Bildern gefällt mir sehr, so würde ich mir auch den Sommer wünschen, denn da geht es mir wie dir ich empfinde es im Sommer auch lähmend und mir fehlt total der Schwung.
    Liebe Grüße, Patricia

    Antworten

    1. Danke, liebe Patricia. Die Idee kam mir beim Sichten der Bilder, dem Ganzen etwas Weiches und Sanftes geben 🙂 Es freut mich, dass dir dieser Ansatz gefällt.

      Wir leiden gerade hier, es ist unheimlich drückend und es geht so gut wie kein Wind, ich hoffe auf eine Abkühlung. Zum Glück ist schon fast August und der Spätsommer naht, da werden die Nächte auf jeden Fall kühler.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  3. Mohnblumen sind für mich auch Sommer – sie gehen nur zu früh zu Bett 😉

    Diese erdrückende Hitze mag ich auch nicht, wenn man überall festklebt und jeder Gang eine Strapaze ist. Aber wenn der Sommer frisch und dennoch warm ist, dann ist es ok.

    Meer im Sommer ist mir zu voll. All die bratenden Sonnenanbeter, die vielen Gerüche nach immer anderer klebriger Sonnencreme und dieses Gefühl von paniert sein … oho – Horror. Meer ist toll wenn es lebt – wenn der Wind hinein peitscht und das Meer mit Gischt und Wellen antwortet.

    Dein Meerbild ist schön, weil es trotz der viele Fußstapfen im Sand noch leer und kühl wirkt. Auch das verträumte Blümchen rechts davon mag ich sehr.

    LG
    Birgit

    Antworten

    1. Liebe Birgit.

      Das Rot der Mohnblume hatte schon immer einen Reiz auf mich, ich liebe 2 Bilder von Georgia O’Keefe, dieses Rot in „Mohn“ und „Asiatischer Mohn“ habe ich seit Jahren vor Augen 🙂

      Das Bild mit den Fußstapfen ist eigentlich ein Almost-Sundowner, daher ist es da auch fast leer. Das war in Noordwijk, da geht es meist mit der Menschenfülle. Das ist übrigens auch für mich die Hölle, Braten nebeneinander, Hitze, Schweiß… Meer verbinde ich mit einer kräftigen Brise und Frische – manchmal ist das halt eher Wunschdenken.

      Herzlichen Dank und liebe Grüße, Bee

      Antworten

  4. Sommer ist ja mal ein richtig schönes Thema! Ich bin so froh, dass er endlich bei uns angekommen ist. Ich liebe die Hitze nämlich – endlich raus gehen ohne zu frieren und ohne viele Klamotten 😉 Mir machen solche Temperaturen auch eher wenig aus, da habe ich wohl Glück gehabt 🙂
    Diese roten Blüten im Feld sind für mich übrigens auch ein Inbegriff von Sommer. Und an den Strand fahre ich in 3 Tagen auch mal – wenn auch nur kurz. Aber darauf freue ich mich schon sehr!

    Liebe Grüße

    Antworten

    1. Tabea, ich beneide dich darum, dass du die Hitze so gut verträgst. Im Sommer wünsche ich mich einfach nur weg, zB ans Meer im Norden 🙂

      Für deinen Strand-Urlaub (auch wenn nur kurz) wünsche ich dir viel Spaß und gutes Wetter scheinst du ja zu haben.

      Ganz liebe Grüße, Bee

      Antworten

  5. Wow, das sind echt tolle Bilder! Mir geht es ähnlich, wie dir: diese extreme Hitze gefällt mir auch nicht…sondern eher der Spätsommer! 🙂 Daher finde ich es ganz gut, dass es nicht so hitzige Temperaturen hat. Es regnet ja öfter, das finde ich aber überhaupt nicht schlimm. Wie stehst du zum Regen?
    Liebe Grüße,
    Tina von http://www.freckledrebell.de

    Antworten

    1. Danke, Tina! Bei uns ist es momentan schon recht warm und auch ziemlich schwül. Ich habe gar nichts gegen Regen, allerdings wochenlang nervt es mich dann schon. Ich mag gerne das Lichtspiel, überhaupt, was das Licht so verzaubern kann – daher ist Dauerregen nicht mein Freund 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  6. Auch ich mag die Leichtigkeit in Deinen Bildern. Und ja, auch ich bin kein Fan vom 35 Grad-Sommer. Ich kann ihn nicht genießen, bin unentspannt und flüchte in den nächst gelegenden Schatten. Das heisst aber nicht, dass ich den Sommer nicht mag. Ich mag eher den, der auch für Abkühlung sorgt, ich mag Sommerregen. Und ich mag lachende unbeschwerte Gesichter lieber, als schweißgetränkt und einfach nur müde drein schauend.

    Eis, Terrassenabende mit guten Freunden, Füße im Meer, bunte Blumen, Windräder zum Pusten, Hummerl im Po und voller Tatendrang sein, … das macht für mich einen perfekten Sommer aus.

    Antworten

    1. jedes Jahr, wenn der Sommer beginnt, finde ich es schön und freue mich, aber hier bei uns kommt dann ganz schnell auch die Schwüle, und dann weiß ich damit nichts anzufangen, besonders wenn es nachts nicht mehr runterführt.

      Ich habe auch solche Bilder im Kopf wie du, sehr schön – Windräder, Blumen, Meer…hach 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  7. mir geht es ganz genauso wie dir. ich mag den sommer, aber nur, wenn er nicht zu drückend ist. grade hier in der großstadt hänge die hitze im asphalt, das lähmt und drückt, wie du es sagst. in der natur allerdings, am wasser, an den warmen aber nicht zu heißen tagen, da kann der sommer wunderschön sein.
    dein sommerbild 2016 ist der absolute hammer, so eines wünsche ich mir auch einmal.

    Antworten

    1. Herzlichen Dank, Paleica. Jedes Jahr hoffe ich auf einen erträglichen Sommer, und lande wieder in einem stickigen, heißen Loch. Das ist aber auch typisch Rheinland, wenig Luftbewegung, schwüle Nächte. Ich sag mir immer, würde ich am Meer leben, sähe meine Sommergefühl sicherlich anders aus. Vielleicht ziehe ich da mal irgendwann hin, eine schöne Vorstellung 🙂

      Antworten

  8. Liebe Bee,

    was für eine schöne Zusammenstellung von gelungenen, sehr atmosphärischen Sommerfotos!!! Das Wolkenfoto und das Strandfoto gefallen mir am besten.

    Sehr ausgefallen finde ich auch das Blumenfoto unter dem Strandbild.

    Da kann der Urlaub kommen…:)

    Liebe Grüße

    Rosa

    Antworten

    1. Liebe Rosa,
      Vielen Dank, es ist ja ein Wunschbild, leichter Sommer, frische Brise… Schön, dass ich so meinen Wunsch-Sommer mal zeigen konnte 🙂 Der Urlaub naht und das auch im kühlen Norden.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  9. Die Meer Bilder sind sooo toll, da bekomme ich gleich Fernweh. Generell aber schöne Bilder, ich finde es toll, dass sie so weich wirken, unterstreicht das Motte perfekt.

    Ich bin ja ein großer Sommerfan, aber wenn wir dann so eine drückende Hitze haben, mag ich das auch nicht so. Ist schon angenehmer wenn ein kleines Lüftchen geht. Aber es ist definitiv die Jahreszeit, auf die ich mich immer am meisten freue.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Awww Dankeschön für die lieben Worte. Freut mich sehr, dass du nun auch Amazon Prime Abonennt bist, wie gesagt für mich ist das derzeit echt der beste Streaming Dienst in Deutschland. Die Inhalte werden von Monat zu Monat besser.

    Bisher nicht, laut Giga ginge es aber über einen Umweg, was aber Nachteile hätte. Ich nutze Amazon Prime über einen Blu Ray Player, meine Patin hat aber zum Beispiel den Fire Stick und ist damit total zufieden, den gibt es auch relativ günstig bei Amazon zu kaufen. Aber hier mal der Link zum Giga Artikel: http://www.giga.de/downloads/chromecast-app-fuer-windows/specials/amazon-chromecast-so-streamt-ihr-amazon-prime-videos-mit-dem-google-stick/

    Lucifer ist übrigens klasse, wir sind schon fast mit der ersten Staffel durch und amüsieren uns wirklich köstlich. Ist halt echt zum Lachen und perfekt zum abschalten. Ja genau Dead of Summer geht auf jedenfall in die Richtung, da haben sich die Macher an den Horrorfilmen der 80er Jahre orientiert und da auch die alten Klischees mit eingebaut. Fanden viele wohl dann nicht so gut, aber das wurde ja vorher auch immer wieder betont. Ich mag das ja schon bei der Tv Serie von Scream, da wird auch so schön mit den Klischees gespielt.

    The Blacklist verfolge ich auch. Finde die Serie hatte mal kurz einen Hänger in der zweiten Staffel, aber gegen der Hälfte von dieser wurde die Serie dann wieder richtig gut und hält ide Qualität auch in der dritten Staffeln. Ich habe nur schon oft gelesen, dass James Spader scheinbar eine recht große Diva am Set der Serie wäre, weshalb er mir als Person auch nicht unbedingt sympathisch erscheint, aber in der Rolle des Reddington ist er halt einfach brillant. Stranger Things habe ich in Netflix auch schon auf meiner Watchliste, möchte aber erstmal Lucifer und Daredevil beenden, bevor ich mir das anschaue.

    Antworten

    1. Vielen Dank, Nicole. Sommer wünsche ich mir leicht und frisch, aber hier im Rheinland ist das eher nicht so der Fall, aber bald kommt der Spätsommer, den mag ich sehr 🙂

      Nachdem Urlaub zieht amazon prime wieder ein. Vielen Dank für deinen Link, wir haben uns jetzt für einen fire stick entschieden. Vielleicht klappt ja Netflix auch damit. Ich überlege wirklich wie das dann läuft mit 2 Streamingdiensten, mal schauen. Amazon hat ein gutes Angebot für Kinder, das bemängele ich bei Netflix ein bisschen. Ich werde auf jeden Fall berichten.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

  10. Liebe Bee,

    deine Sommerfotos gefallen mir richtig gut! Die wecken Lust auf Strandurlaub…

    Aktuell hinkt der Sommer ja wieder mal den Erwartungen hinterher… fast schon herbstlich ist es in den letzten Tagen gewesen. Morgens neblig, lauter Spinnweben mit kleinen Tautropfen dran, tagsüber graue Wolken und Regen… puh.
    Ich kann es zwar nicht leiden, bei 30° und mehr zum Arbeiten in die Stadt fahren zu müssen, aber ein bisschen wärmere Temperaturen, blauer Himmel und eine Hängematte im Garten haben schon etwas für sich. 😉

    Liebe Grüße
    Anne

    Antworten

    1. Liebe Anne,

      ich hoffe, meine Bilder laden zu einem frischen Strandurlaub ein 🙂

      Ich habe prinzipiell nichts gegen den Sommer, es kann ruhig heiß sein tagsüber, so lange die Nächte erträglich sind und einen die Schwüle nicht erdrückt. Bald ist der schöne Spätsommer dran, ein wunderbares warmes Licht, das mag ich am den späten Sommermonaten gerne, wenn die Sonne nicht mehr so hoch steht.

      Über deinen Kommentar habe ich mich gefreut 🙂

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

    1. So stelle ich ihn mir auf jeden Fall vor, liebe Andrea. Wenn ich heute so aus dem Fenster gucke, hat uns der Regen wieder eingeholt. Ich habs gerne frisch und luftig, und mit blauem Himmel.

      Liebe Grüße, Bee

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.